Kategorie-Archiv: Quinn Show

Quinns Körung

Die guten Nachrichten reißen nicht ab! Nach einem tollen Obe-Saisonabschluss gestern (ausführlicher Bericht mit Videos folgt die Tage) ging es heute für Quinn zur Körung nach Wermelskirchen. Und obwohl sie leider wieder ein kleiner Nackthund ist, hat sie einen tollen Körbericht und die uneingeschränkte Zuchtzulassung erhalten 🥳 Ich freue mich so sehr! Mein großer Dank geht wie immer an Quinns Züchterin Martina, dass sie die Motte so toll vorgeführt hat und überhaupt dafür, dass ich sie hab 😘

Quinn hat sich wieder sehr brav und schon routiniert präsentiert. Die einzige Überraschung war die Größe, ich habe sie immer einen Zentimeter größer gemacht... Okay, und den kräftigen Fang suche ich noch, aber sonst 😆

Hier der Körbericht:

Widerristhöhe 49 cm
Gebiss Schere, vollzahnig
Gesamteindruck feminin, typvoll, Rechteck Format
Knochenbau mittelkräftig
Bemuskelung sehr gut
Kopf (Kopf/Oberkopf/Fang/Stop) femininer Ausdruck, leicht gerundeter Oberkopf, moderater Stop, kräftiger Fang
Augen/Augenfarbe korrekte Lidspalte, braun
Ohren rassetypisch angesetzt und getragen
Hals mittel lang, kräftig und leicht gebogen
Körper (Oberlinie/Kruppe/
Brust/Rippen/untere Linie)
Rücken gerade und fest, sanft gerundet zur Kruppe, korrekt aufgezogene Bauchlinie, korrekte Brustbreite und -tiefe
Rute/Rutensitz bestens angesetzt und getragen
Vorderhand (Schultern/
Oberarm/Läufe/Vorder-Mittelfuß)
kräftig entwickelt, gute Winkelung, Vorderläufe gerade und parallel gestellt, ohne Schwäche
Hinterhand (Kniegelenk/
Sprunggelenk/Hintermittelfuß)
bestens entwickelt, korrekt gewinkelt und stabil
Pfoten leicht oval und fest geschlossen
Haarkleid korrekte Textur und Länge
Haarfarbe Black bi
Pigment kräftig
Gangwerk leichtfüßig, flüssiger Bewegungsablauf
Verhalten ausgeglichen, sehr freundlich
Sonstiges -
Ergebnis zuchttauglich

 

ASCA Oktoberfest

Jaaa, wir kriegen den Hals nicht voll 🙈 Daher waren wir gestern in Belgien zum Oktoberfest - ASCA Rally Trial und Show. Und es lief sehr gut für uns 😊

Ty sammelte in Rally weiter fleißig Punkte für den RTCH:
Masters 199, 2. Platz
Excellent 199
Wir haben es fast geschafft 😅

Ty und ich mit Babybauch 🥰 Fotos von Melanie Licciardi - Danke dir!

Quinn ging in der Show in Novice in den Ring und gewann ihre Klasse mit einem netten Kommentar der Richterin Debbie Reneau. Da ihre Züchterin und Handlerin Martina an diesem Wochenende leider nicht mit dabei sein konnte, war Julia so lieb einzuspringen. Vielen vielen Dank nochmal, ihr habt das toll zusammen gemacht 😘😘😘

Direkt im Anschluss an die Winners Bitch Runde musste Quinn dann im Rally in den Advanced Ring. Sie war merklich müde, hat aber alles mitgemacht und gewann ihre Klasse auch hier mit 200 Punkten 🥰

Ich bin sehr stolz auf meine beiden 😊 Es war wieder ein sehr schöner Tag in Belgien. Danke auch nochmal an Nadine, Aurelia, Chrissi und Melanie fürs Zelt-Asyl. Es war sehr lustig mit euch 😘

P. S. Schleifenfotos gibt es leider nicht, da es schon wieder keine Schleifen in Belgien gab (jetzt dann zum 3. Mal für uns)... 😏

Late summer event Belgien

Hinter uns liegt ein schönes Wochenende in Belgien mit lieben Menschen und tollen Hunden 🥰 Und wir konnten wieder ein paar Erfolge mit nach Hause nehmen

Im Rally sammelte Ty fleißig Punkte für den RTCH und erlief sich Samstag 200 Punkte und den 1. Platz in Masters und 199 Punkte und den 3. Platz in Excellent. Damit wurde er High in Trial und High Combined 💪
Am Sonntag brach uns in Masters der Sprung des Schreckens das Genick, den von allen Startern nur 1 (!!!) Hund beim ersten Anlauf nahm und das war leider nicht Ty 🤣 Da er auch im 2. Anlauf nicht sprang, waren da 10 Punkte weg. So landeten wir in Masters nur bei 189 Punkten und konnten keinen Punkt für den RTCH mitnehmen. War aber nicht ganz so dramatisch, da Ty sowieso in Masters mit fast 20 Punkten Abstand vor Excellent lag 🤔🙈 Und so konnten wir an dem Tag etwas ausgleichen, denn Ty erlief in Excellent 200 Punkte, den 1. Platz und nach einem Stechen den High in Trial 🥳

Und nun zu Prinzessin Quinnserella 👸 Sie musste ebenfalls an beiden Tagen doppelt ran, allerdings je einmal in der Show und einmal im Rally Novice. Sie hat sich an beiden Tagen in der Show sehr schön mit Martina präsentiert (vielen Dank nochmal dafür 😘) und erhielt an beiden Tagen den 1. Platz, zugegebener Maßen gegen wenig Konkurrenz (Samstag waren sie nur zu Zweit und Sonntag war sie alleine in ihrer Klasse 😆). Egal, ich habe mich trotzdem sehr gefreut. Allerdings überschnitt sich an beiden Tagen ihr Show- und ihr Rally Start und es artete in ziemlichen Stress für mich aus. So lief sie dann am Samstag im Rally leider nicht so schön und war gar nicht richtig an. Damit wurden es nur 194 Punkte und der 4. Platz. Also leider kein X-Leg und so finishten wir nur den RN. Das X-Leg holten wir dann aber am Sonntag mit 199 Punkten und dem 1. Patz nach Somit darf sie nun den Titel RNX hinter ihrem Namen tragen.

Fazit: Für Quinn war die Überschneidung Mist, weil sie nach der langen Warterei im Auto, einer halben Stunde auf dem Tisch, dann die Zeit im Show-Ring und dann noch in der prallen Hitze nicht mehr sonderlich motiviert bzw. konzentriert war beim Rally. Am Sonntag hat sie sich noch echt angestrengt, aber das war trotzdem wohl was viel. Ich denke, da muss ich mich in Zukunft entscheiden, ob ich sie ausstelle oder sie im Sport melde. Zumindest, solange sie in den Klassen läuft, die sich so gern mit den Hündinnen überschneiden 😅

Ich bin wieder einmal sehr stolz auf meine Hunde, auf die ja doch immer wieder Verlass ist. Außerdem möchte ich mich beim Team des LASC/BASC für das tolle Event bedanken und bei allen Leuten, die das Wochenende mal wieder so schön gemacht haben

P.S. Schleifenfotos gibt es leider keine, da die Schleifen noch nicht da waren *hust* 🤣 Da ich die Heidefotos vom letzten Shooting aber so toll finde, müsst ihr euch die jetzt eben nochmal angucken 🤣 Und da Drover wie immer als moralische Unterstützung mit dabei war, kommt hier auch noch von ihm ein Bild 🥰

Aussie Wochenende des CASD in Troisdorf

Am letzten Wochenende waren wir in Troisdorf zum Aussie Wochenende des CASD. Zum ersten Mal ging ich mit 3 Hunden an den Start. Ich kriege ja den Hals nicht voll  🙄

Am Samstag stand Sport auf dem Programm. Drover machte den Anfang und lief mal wieder mit mir eine Runde Rally. Mit nur einem Training (für das Frauchen, der Hund kann ja alles 🙈) haben wir immerhin 84 Punkte, ein SG und den 6. Platz erlaufen. Ich brauche glaube ich doch mehr Übung für diese MSÜ Dinger  :lol:Hier das Video zu Drovers Lauf:

Ty ging dagegen kurz darauf im Obedience an den Start. Und er war wieder so MEGA. So konnten wir wieder mit hohen Wertnoten durchpunkten, nur für die Box (den Kreis) brauchte ich eine Korrektur, die Ty aber sofort annahm. Ansonsten waren alle Übungen im hohen V:

2 Min Sitz 1 Min
Platz mit Abrufen
Freifolge Positionen a. d. Bew. Abrufen mit Steh und Platz Box Richtungs- apport Pylon, Apport und Sprung Identifizieren Distanz- kontrolle
10 9,5 9,5 9,5 9 7,5 9,5 9 9 10
x2 x2 x3 x3 x4 x4 x3 x4 x3 x4
20 19 28,5 28,5 36 30 28,5 36 27 40

Gesamt: 293,5/320 Punkte (V - 1. Platz von 3)

Das war nun der 2. Start mit über 290 Punkten in Folge 😍 Wir konnten uns sogar punktetechnisch noch ein klein wenig zu letztem Monat steigern und erliefen wieder den 1. Platz! Ty war einfach gigantisch toll und so redeten nach unserem Start gleich zwei Leistungsrichter auf mich ein, dass ich ja wohl nächstes Jahr die WM Qualis laufen solle 😅 Wir werden sehen, hier könnt ihr euch erst mal Tys Lauf angucken:

Zum Schluss ging dann am Samstag noch meine kleine Quinn zum allerersten Mal mit mir an den Start. Wir versuchten uns in der Rally Beginner, aber trotzdem war das für mich an diesem Tag wohl die größte Aufregung. Der erste Start mit einem "neuen" Hund ist eben immer etwas Besonderes und Aufregendes. Ich habe vorher noch hin und her überlegt, ob ich bei unserem Lauf vorsichtshalber die Leine dran lassen soll, weil ich Angst hatte, Quinn könnte in dieser spannenden Atmosphäre mal einen Abstecher machen, um sich alles anzugucken, aber alle meine Bedenken waren völlig umsonst: Sobald ich die Leine abgeklickt hatte, war Quinn im Arbeitsmodus. Sie war so schön aufmerksam und konzentriert, dass wir uns doch glatt 100 Punkte! und den 1. Platz erliefen 😍 Meine kleine Streber-Biene, jetzt kann ich doch etwas beruhigter in die BH im Juli gehen 😅 Hier könnt ihr euch auch ihren Lauf ansehen:

Am Sonntag ging es dann wieder früh los nach Troisdorf, weil ja auch noch Show auf dem Programm stand.

Auch hier machte Drover den Anfang, da ich ihn für die Kombi-Wertung nach Jahren mal wieder gemeldet habe. Zum ersten Mal lief er mit Martina und hat sich ganz toll präsentiert. Er erhielt ein SG und den 2. Platz in Veteranen.


Auch sein Richterbericht liest sich gut (obwohl ich immer noch finde, dass er ein Babyface hat 😆 ):

"very masculine head, very pleasing stop, beautiful head and topline, front nicely moving, the rear is slightly weak, coat in good condition, eyes very nice"

Danach ging Ty in einer großen offenen Klasse in den Ring und erhielt ein V4! Ich habe mich sooo gefreut! Auch ihn hat Martina ganz toll präsentiert, danke dir nochmal dafür 😘


Und hier auch Tys Richterbericht:

"beautiful topline, the coat color and texture very nice, movement nice, shape very nice, nice bone and feet, masculine head"

Für Quinn lief es in der Show dann leider nicht ganz so gut. Die Jugendklasse war mal wieder sehr voll und Quinn wirkte ein bisschen wenig Hund neben den anderen. Sie ist total abgehaart und konnte diesmal nur ein SG ergattern, obwohl die Richterin sie sehr gelobt hat. Für sie heißt es jetzt erst mal eine kleine Show-Pause, bis was dran ist, an dem Hündchen 😆 Aber auch sie hat wieder einen tollen Job mit Martina gemacht


Hier noch Quinns Richterbericht (auch wenn ich beim besten Willen nicht weiß, wo Quinn zu schmal sein soll...):

"beautiful topline, kind of narrow all over (might be because of her age), coat ist beautiful texture and color"

Ich bin super happy über die Ergebnisse meiner Drei und ihr tolles Verhalten auf und außerhalb des Platzes Danke besonders an Katahrina und Martina für das schöne Wochenende, aber auch allen anderen Ich habe mich auch sehr gefreut, Quinns Verwandschaft zu treffen. Hier ein Bild von Easy und Quinn gemeinsam im Ring und den beiden mit ihrem Bruder Smoke:

Besonders möchte ich auch nochmal dem ausrichtenden Verein danken und die hammermäßigen Preise erwähnen. Wir haben noch nie SO VIEL abgestaubt!


 

ASCA in Belgien

Am Sonntag ging es sehr spontan nach Belgien zum ASCA Event. Eigentlich wollte ich einen Tag nach Kückhoven ein bisschen relaxen, aber da die Ferien vor der Tür standen, würden wir wohl zwei Tage schaffen 😆  So ist das, wenn man immer auf allen Hochzeiten tanzen will...

Für Ty hieß das einen Rally Doppelstart, um ein paar Punke für den RTCH zu sammeln. Na ja, es wurden tatsächlich "nur ein paar Punkte". In Masters lief er richtig toll und es fühlte sich für mich nach einem perfect score an, aber leider hatte Ty die Hürde leicht touchiert und an einer anderen Stelle minimal schief vorgessen (was beim ASCA ja in der Regel niemanden interessiert 😆 ) wodurch wir 2 Punkte verloren (mal ein strenger Richter 😆 ). Blieben 198 und der 3. Platz in Masters. In Excellent passierte dann das, was mich immer so extrem auf diesen gemischten Veranstaltungen ärgert. Durch Hin-und Hergetausche wegen der Show stimmte die Liste mit der Startreihenfolge wieder vorne und hinten nicht, wodurch ich Ty zunächst 3 Hunde zu früh rausholte und dann fast meinen Start verpasste, weil wieder jemand ausfiel 🙄 Leicht angesäuert und mental dann nicht 100 % da, verpeilte ICH direkt das 2. Schild und musste es neu angehen, wodurch wir dann direkt 3 Punkte verloren... Ty lief toll und so holten wir noch 196 Punkte in Excellent. Als ich aus dem Ring kam war ich echt sauer, ist ja doch viel Geld, was man da investiert. Eine Lösung, wie man das mit Show und Sport besser handhaben soll, habe ich auch nicht, und ich finde es ja grundsätzlich total nett, das da Rücksicht auf die Show Leute genommen wird, aber für die Leute, die sich und ihrern Hund gezielt auf den Punkt vorbereiten, ist es jedes Mal echt doof. Na ja, ein paar Punkte haben wir ja jetzt trotzdem, aber es ist immer Excellent, wo wir was verlieren, so dass wir nun schon bei 15 Punkten Schieflage zu Masters liegen... Immerhin konnten wir mit den zwei x-legs noch unseren REMX fertig machen (für den es letztes Mal auch an Excellent scheiterte 🙄 )

Ja und dann ging noch meine kleine Motte Quinn an den Start in der Show. Sie hatte es auch nicht leicht, war sie doch zwei Tage vorher 15 Monate alt geworden und musste somit in der Klasse 15-18 bei echt harter Konkurrenz starten. Sie hat wieder brav mit Martina mitgemacht, aber ein bisschen Ausstrahlung fehlte ihr. Sie hatte nicht so richtig Lust 😎 Somit wurde sie dann auch nur vierte von Vieren. Na ja, wir nehmen das als teures Training 😆 

     

Auch wenn wir diesmal nicht ganz so erfolgreich waren, war es ein schöner Tag mit lieben Menschen, der unser super Wochenende noch mal schön abgerundet hat 🙂

ASCA Show Hückelhoven

Nachdem es in Dortmund ja ganz gut gelaufen ist, hab ich mich überreden lassen, mit Quinn zur letzten (ASCA-) Show des Jahres nach Hückelhoven zu fahren. Erst einmal wurde ich dann gestern von so ziemlich jedem, den ich da kannte, gefragt, was ich denn auf einer reinen Ausstellung mache. Ja das frage ich mich mittlerweile auch! 😆 Nun ja, Quinn präsentierte sich auf zwei Ausstellungen und hat wieder einen super Job mit Martina gemacht. Sie startete in ihrer Klasse 9-12 Monate gegen wirklich harte Konkurrenz. Trotzdem konnte sie sich bei der AM Show unter Terri Altergott einen schönen 3. Platz von fünfen erlaufen. Bei der PM Show hatte Susan Winters leider keine Platzierung für sie übrig. Egal, ich seh sie so gerne laufen. Sie bewegt sich einfach toll und wenn sie steht, dann steht sie, da muss man gar nicht viel dran stellen. Sie ist halt einfach korrekt gebaut  ❤

Nun, aber was hatten wir jetzt davon? Einen langen anstrengenden Tag und sonst nix 😆 Na ja, ganz richtig ist es ja nicht: Quinn konnte wieder ein bisschen Ring-Routine sammeln und ich hatte einen sehr netten Tag mt ihrer Züchterin Martina 🙂 Aber trotzdem kommt beim ASCA einfach leider nicht viel bei rum, wenn man nicht gewinnt. Keine Formwertnote, kein Richterbericht. Das ist schon irgendwie schade für das viele Geld. Oder ich versteh das Konzept von Ausstellungen einfach nach wie vor nicht 😆 

Jetzt ist erst mal Show-Pause und dann sehen wir weiter. Im VDH wird Quinn nächstes Jahr bestimmt noch das ein oder andere Mal im Ring zu sehen sein, wie oft sie sich im ASCA zeigen wird, müssen wir mal gucken. Vielleicht dann eher bei den kombinierten Sport-/Show-Veranstaltungen. Dann fahr ich wenigstens nicht umsonst dahin 😆 

Bundessieger und Internationale Ausstellung Dortmund

Unser Wochenende stand im Zeichen der Schönheit 😆 Für Quinn und mich ging es nach Dortmund zur ersten VDH Ausstellung für die Motte.

Zuerst möchte ich betonen, wie unglaublich stolz ich auf sie bin! Jeder der schon mal in Dortmund war, weiß, wie viel da los ist und was für eine Hektik, Akkustik und Atmosphäre in diesen Hallen herrscht. Das würde ich vielen Hunden definitiv nicht zumuten. Bei Quinn war ich mir aber sicher, dass sie das gelassen nimmt und genauso war es! Sie war neugierig und cool, aber auch total lieb und entspannt. In ihrer Box hat sie sogar richtig geschlafen. Wenn man sieht, wie viele Hunde da Stress hatten, ist das eigentlich viel mehr wert als jeder Ausstellungserfolg.

Und trotzdem konnten sich auch ihre Erfolge sehen lassen 🙂 Die Richterin am Samstag stand ganz offenbar auf viel Hund, was Quinn mit ihren 10 Monaten definitiv nicht ist. Trotzdem kam sie nicht ums "vorzüglich" herum. Es blieb allerdings nur Platz 4 von 5 und ein (im Großen und Ganzen) schöner Bericht:

"10 Monate, noch sehr jugendlich, eleganter Kopf, femininer Ausdruck, dunkle Augen, gut getragene Ohren, langer Hals, sehr gut gebaut, korrekte Linie und Winkelungen, Bewegung der Vorderhand sollte noch korrekter sein, gutes Haarkleid und Wesen"

Joar. Über das "noch sehr jugendlich" ärgere ich mich in einem Bericht in der JUGENDKLASSE bei einem 10 Monate alten Hund dann ehrlich gesagt doch etwas. Was erwartet man denn in der JUGENDKLASSE? Und zum Thema langer Hals: Leider hat die Richterin die Hunde kaum abgetastet. Sonst hätte sie auch erkannt, dass Quinns Hals eine ganz normale Länge hat. Durch die weiße Zeichnung sieht er deutlich länger aus als er ist. Aber dafür muss man halt seine Hände benutzen 😉 Ansonsten stimme ich zu 😆 Quinn ist im Moment etwas lose in der Vorderhand, ist halt noch ein Baby. Insgesamt war die Richterin zu den Handlern extrem unfreundlich und beim Zähne gucken der Hunde arg grob. Leider nicht sehr schön. Soll doch allen Spaß machen 🙂 Ich finde, Quinns Züchterin Martina hat die Kleine trotzdem ganz toll präsentiert 😘

Samstag: Quinn (V4), Oma Baby Bruder Smoke (V2)

Auch am Sonntag sah der Richter ganz gerne viel Hund, Quinn gefiel ihm trotzdem sehr 🙂 Und so wurde sie mit einem V2 (von diesmal 7 Hündinnen) und einer Reserve Anwartschaft für den Deutschen Jugendchampion VDH belohnt! Ich habe mich sooo gefreut! Auch hier gab es einen schönen Bericht:

"10 Monate alte Hündin von sehr ansprechender Gesamterscheinung, korrekte Proportionen, mittlere Knochenstärke, femininer Kopf, dem alter entsprechend entwickelt in Länge und Breite, flacher Schädel, mittellanger Hals, fester Rücken, vorzügliche Winkelungen, einwandfreies Gangwerk, korrekte Haartextur, sehr gut präsentiert"

Vielen vielen Dank noch mal an Martina für das tolle Handling! Quinn freut sich einfach nach wie vor mega, wenn sie Martina sieht. Das ist echt zu süß. Und sie geht mit ihr völlig selbstverständlich mit in den Ring. Nun gut, für Essen würde Quinn aber auch ihre eigene Mutter (oder mich *hust*) verkaufen.

   

Quinn mit Martina im Ring und Quinn mit ihrer Schwester Easy (Danke Karina für die Fotos, leider nur Handy)

Wir haben am Wochenende auch sehr liebe Menschen getroffen und ich habe mich auch sehr über die schönen Erfolge der Verwandtschaft gefreut 🙂 So wurde meine Euphorie am Sonntag nach dem V2 auch gleich ausgenutzt und ich habe noch für ASCA in Hückelhoven gemeldet 🙈 Eigentlich sollte unser Veranstaltungsjahr nun langsam mal zu Ende sein...

Sonntag: Oma Baby (V1), Papa Jagger (V1 und neuer VDH Champion!!!), Bruder Smoke (SG2), Quinn (V2) und Schwester Easy (V3)

Zum Schluss kann ich mir ein paar offene Worte zu der Veranstaltung ganz allgemein leider nicht verkneifen: Ich war wirklich extrem angep*** Die gesamte Organisation war einfach nur bescheiden. Und das meine ich nicht in Bezug auf den CASD, sondern auf die Messe an sich. Die Verkehrs- und Parksituation ist eine einzige Katastrophe. Ich habe am Sonntag für die letzten beiden Kilometer, Parkplatzsuche und Fußmarsch zur Halle gute 1,5 Stunden gebraucht! Dann steht man am AdW und die wollen trotzdem noch 5 € dafür haben. Hätte man einen Parkplatz online reserviert wären es sogar 12 € gewesen. Zusätzlich zu den krassen Meldegebühren. Ich empfinde das als bodenlose Unverschämtheit und Abzocke, tut mir Leid.... Dann erreicht man endlich einen Eingang, da heiß es dann, sie können hier niemanden mit Hund reinlassen, da kein Tierarzt an diesem Eingang sei. Auf meine Frage, wofür man denn einen Tierarzt bräuchte, konnte man mir auch keine Antwort geben.Am Samstag sind nämlich nirgendwo Dokumente wie Impfausweis oder sonstiges kontrolliert worden. Darf ja auch nicht sein bei so einer Veranstaltung! So mussten wir dann noch mal um die Westfalenhallen herumlaufen zum nächsten Eingang. Da stand auch eine Tierärztin. Ich ganz brav meinen Impfausweis gezückt, hieß es wie am Tag zuvor: "Den kontrollieren wir nicht, das wird am Ring gemacht". Ernsthaft? Wollt ihr mich hier alle vera***? Außerdem, am Ring kontrollieren - Pustekuchen! Gar nix wurde kontrolliert. Da konnte jeder mit Hund einfach rein. Und selbst wenn da stichprobenartig Hunde kontrolliert wurden, dann war es doch eh zu spät, sie waren ja drin und hatten Kontakt mit hunderten anderer Hunde oder nicht?!?

Wie schon oben beschrieben, war es in den Hallen leider auch nicht besser. Schreckliche Atmosphäre. Keiner hatte irgendeine Ahnung. Als ich am Samstag nach dem Löseplatz fragte, konnte mir die Dame an der Information nicht mal das beantworten... Auf einer Hundeausstellung.

Aber leider hat sich ein großer Teil der Hundehalterwelt auf dieser Veranstaltung auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Ich habe schon zu meinem Mann gesagt, wäre ich als Nicht-Hundehalter da gewesen, mein Bild der Hundehalter wäre wohl für immer zerstört. Die lassen ihre Hunde in den Hallen einfach alles anpinkeln. Unfassbar! Überall Urinpfützen, angepinkelte Wände, Ecken usw. Kotspuren auf dem Boden, vollgesch*** Löseplätze, weil das nicht konsequent weggemacht wird und so weiter. Einfach nur ekelhaft und rücksichtslos! Und peinlich. Da will man als Hundehalter echt nicht mit in einen Topf geworfen werden. Klar, bei einem Welpen oder kranken Hund kann das passieren. Aber die sollten da sowieso nichts verloren haben!

Und was im und am Ring bei so manchen Rassen abging, zeichnet auch nicht gerade ein rosiges Bild der Rassezucht. Insgesamt fand ich diese Veranstaltung keine besonders gelungene Werbung für den VDH, so leid es mir tut... Dagegen muss ich den CASD für den reibungslosen Ablauf unter diesen Bedingungen echt loben!

Na ja, ich zweifele sehr, ob ich jemals wieder nach Dortmund fahre, ob als Aussteller oder auch nur als Besucher. Eigentlich war ich gestern so extrem sauer, dass ich diese Veranstaltung echt nicht noch mal unterstützen wollte. Aber man soll ja niemals nie sagen...

ASCA Abschluss 2018 in Belgien

Gestern fuhren wir zum ASCA Event nach Belgien: Ty durfte sich wieder im Rally Ring präsentieren und meine kleine Quinn lief zum ersten Mal im Show-Ring. Quinns Züchterin Martina hatte sich lieber Weise dazu bereit erklärt, die Motte auszustellen, aber trotzdem machte mich die ganze Angelegenheit deutlich nervöser als mein eigener Rally Start

Ty zeigte wieder eine hervorragende Leistung, womit er sich verdiente 200 Punkte in Masters aber leider nur 189 Punkte in Excellent erlief, da er sich in einer Wendung absetzte. Da ich meinen Hund beim Laufen aber nicht die ganze Zeit anstarre, habe ich das gar nicht richtig mitbekommen und bin weiter gelaufen, woraufhin das Schild wohl scheinbar nicht gewertet wurde und 10 Punkte weg waren. Nun ja, hätte ich aber auch nicht gewusst, da ich wohl nie kapieren werde, was beim ASCA zu Punktabzug und was zu einer Null führt... Ist zwar sehr schade, aber ich kam mit einem Strahlen aus dem Ring und bin trotzdem super stolz auf Ty, fühlte sich nämlich nach 200 Punkten für mich an und sah wohl auch so aus 😉 Verbuchen wir dann wohl unter dumm gelaufen. Immerhin konnten wir so noch unseren REM Titel vor der ASCA Winterpause finishen. Schade, dass es nun noch kein REMX geworden ist, hätte Ty mit 5 traumhaften Doppelstarts wirklich verdient... Aber das holen wir dann nach.

Leider diesmal kein Video vom Ty-lchen, aber dafür ein tolles Foto vom letzten Monat:

Und nun zu Quinn: Sie trat gegen drei weitere Hündinnen, darunter auch ihre Schwester Easy in der Klasse 6-9 Monate an und konnte sich mit Martina einen tollen 2. Platz unter der Richterin Kelly Miller erlaufen Auf ihrer allerersten Show! Sie hat es SO schön gemacht, hat super gestanden und ist ganz toll gelaufen. Ich bin so stolz auf sie. Vielen Dank noch mal Martina, dass du sie präsentiert hast und auch ganz herzlichen Dank für's Vorbereiten und einfach alles Und auch lieben Dank an Yvonne für's Mithelfen

Hier einige Bilder von ihrem ersten öffentlichen Auftritt 😆