WELPEN

Alle Welpen unseres A-Wurfs haben tolle Familien gefunden. Wir planen Quinns 2. Wurf erst für Winter 2022/23.

 

WELPENVERGABE

Alle Hunde sind hochsoziale Lebewesen. In unseren Augen orientiert und bindet sich der Aussie aber in einem ganz besonderen Maß an seinen Menschen. Wir wünschen uns daher für unsere Welpen Besitzer, für die ihr Hund ein Teil ihrer Familie wird: Die ihn lieben, aber auch konsequent Grenzen setzen können, die ihn fordern, aber nicht überfordern. Reine Zwinger- oder Gartenhaltung schließen wir aus.

Der Aussie ist nicht unbedingt der perfekte Familienhund, er ist kein Hund für Jedermann und er ist mit Sicherheit kein „Anfängerhund“. Trotzdem denken wir, dass man auch als verantwortungsbewusste Familie und sogar als Ersthundebesitzer einem Aussie gerecht werden kann, wenn man das wirklich will und bereit ist, sich mit dem Hund auseinanderzusetzen. Denn der Aussie ist definitiv KEIN Hund, der sich selbst erzieht. Er braucht Führung, Orientierung und Zuneigung und das in einem ausgewogenen Verhältnis. Also lasst euch bitte nicht täuschen, wenn ihr auf Turnieren oder im Alltag brave Streber-Aussies seht. Das ist Arbeit und es gibt leider genug Aussies, die in unserer Gesellschaft negativ auffallen. Wir werden unser Bestes tun, um unsere Welpen möglichst gut auf ihr späteres Leben vorzubereiten und züchten nur mit Hunden, die uns charakterlich überzeugen. Trotzdem ist das keine Garantie für einen stets umweltneutralen und immer freundlichen Hund. Dafür müsst auch ihr etwas tun!

Wir suchen daher für unsere Welpen gut informierte, aktive und engagierte Besitzer, die das rassetypische Wesen des Aussies zu schätzen wissen und den Welpen ein Zuhause auf Lebenszeit geben wollen. Unsere Aussies sind keine Couch-Potatoes, sie wollen etwas tun! Ihr solltet daher bereit sein, den Hund angemessen zu beschäftigen (z.B. über Hundesportarten wie Obedience, Rally Obedience, Agility, Hoopers, Hüten, Mantrailing usw.). Bevorzugt geben wir daher Welpen an hundesportinteressierte Menschen ab. Natürlich freuen wir uns aber auch, dem ein oder anderen Welpen mal auf einer Ausstellung begegnen zu dürfen.

Solltet ihr Interesse an einem Welpen aus unserer Zucht haben, solltet ihr euch frühzeitig mit uns in Verbindung setzen, denn Spontankäufe sind bei uns ausgeschlossen. Wir möchten Welpeninteressenten immer erst persönlich kennenlernen (gerne bereits vor einem Wurf), sowie mehr über deren Umstände und Lebensumfeld erfahren. Erst nach einem ersten Gespräch, kommt man – sofern alles passt – für einen Welpen in Frage.

Die Platzierung in das passende Zuhause ist uns sehr wichtig. Wir werden uns daher bemühen, gemeinsam mit dem Welpeninteressenten den richtigen Welpen zu finden. Dabei sollte Farbe zunächst einmal keine Rolle spielen. Natürlich ist uns bewusst, dass jeder Mensch auch optische Vorlieben hat, die gern auch berücksichtigt werden, sofern möglich. Aber sie sollten bei weitem nicht an erster Stelle stehen. Ebenfalls werden die Welpen nicht bereits in den ersten Lebenswochen zugeteilt, da hier noch kaum Aussagen über das spätere Wesen gemacht werden können. Die finale Entscheidung, welcher Welpe in welches Zuhause zieht, liegt bei uns. Grundlage dafür sind die Anforderungen, die sein neues Zuhause an ihn stellt. Es gilt nicht das Prinzip, wer zuerst kommt, malt zuerst. Unsere Welpen müssen nicht mit 8 Wochen ausziehen, wenn die passenden Menschen noch nicht dabei waren. Das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass ein Welpe, der mit 10 Wochen noch bei uns ist, nicht „übrig geblieben“ ist oder irgendwie schlechter als seine Geschwister, sondern dass zu diesem Topf einfach noch nicht der richtige Deckel da war.

Wir geben unsere Welpen in der Regel nicht für die Zucht ab und wünschen uns eine vorherige Absprache, wenn jemand mit diesem Gedanken spielt. Die ASCA-Papiere werden generell NFB (Not For Breeding) oder in Co-Ownership herausgegeben. Andere Möglichkeiten nur nach persönlicher Absprache.

Wir sorgen uns ein Hundeleben lang um unsere Welpen und werden den neuen Besitzern daher immer gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. So sind wir auch bestrebt, später auch Nachzuchttreffen zu organisieren, um zu sehen, wie sich unsere Welpen entwickelt haben. Sollte doch einmal der Fall eintreten, dass ein Welpe sein Zuhause wieder verlassen muss, wünschen wir uns eine sofortige Kontaktaufnahme. Entweder kommt der Hund dann zu uns zurück oder wir unterstützen die Besitzer bei der Vermittlung in ein neues Zuhause. Auf keinen Fall dürfen unsere Welpen einfach ohne Absprache weiterverkauft werden.