Kategorie-Archiv: Ty FCI Obedience

AOM 2021

Nun kamen auch unsere AOM Schleifen des CASD für das Sportjahr 2021 und da darf ein Foto mit Zusammenfassung natürlich nicht fehlen 🙂
 
Drover: RTCH (ASCA) Wildsong's Happy Day 'N Night CHR CHR I CHR II VT AD BH OB O1 O2 O3 OS RO-B RO-1 RO-2 RO-3 RO-S ASCA CDX ODX RTX DNA-VP
Obedience Senioren Rüden - 1. Platz
 
Ty: Deutscher Obedience Champion (VDH & CASD) RTCH (ASCA) Wildsong's Overnight Express CHR CHR I CHR II VT AD BH OB O1 O2 O3 RO-B RO-1 RO-2 RO-3 RO-S ASCA CDX ODX RTX DNA-VP
Obedience Klasse 3 Rüden - 2. Platz
Rally Obedience Senioren - 3. Platz (mit einem Start)
 
Quinn: Dear Vagabond's Equinox CHR CHR I CHR II BH OB O1 O2 RO-B RO-1 RO-2 RO-3 ASCA CD RNX RAX DNA-VP
Obedience Klasse 1 Hündinnen - 2. Platz
Rally Obedience Klasse 2 Hündinnen - 4. Platz (mit einem Start)
Rally Obedience Klasse 3 Hündinnen - 5. Platz (mit einem Start)
 
Quinn, Drover, Ty
 
Ich bin stolz auf meine Bande ❤

DSV Meisterschaft Obedience 2022

Wir waren gestern mit der ganzen Familie auf der DSV Meisterschaft Obedience beim HSZ Hamm Berge. In diesem Jahr sind wir bei dieser Veranstaltung seit 10 Jahren (!!!) dabei. Zur Feier hat die Büdericher Insel Krabbelgruppe aber richtig abgeräumt 🤣🥳💪
 
 
Aber nun noch mal im Einzelnen:
Drover gewann mit 245,5 Punkten und einem SG den Senioren-Cup (wobei er ehrlicherweise der einzige Senior war 🤣) Es lief nicht alles rund, er hatte leider echt zu kämpfen mit dem Wetter, er ist halt auch kein Jungspund mehr 😢 Ich habe mich im Nachhinein etwas über mich geärgert, dass ich ihn bei dem Wetter (schwüle, feuchte Luft) nicht zurückgezogen habe. Er latscht aktuell beim Spazierengehen schon meist hinter mir her und beim Probetraining am Samstag hatte er auch keinen Bock. Er hat sich da echt für mich durchgekämpft und so sollte es nicht sein. Besonders, da er sonst noch so viel Freude am Training und auch auf unseren letzten Turnieren immer hatte... Aber schaut selbst:
 
 
Die Pylone stand richtig kacke da. Direkt dahinter außerhalb des Ringbandes standen noch mehr Pylone, da wusste er erst nicht, wo er nun hinlaufen soll... Mal abgesehen davon, dass beim Probetraining am Tag zuvor gar keine PO-konformen Pylone da waren 🙄 Bei der Box war er einfach der Meinung, er ist bei dem Wetter ja wohl weit genug gerannt 🙄 Beide Übungen waren im letzten Turnier noch eine 10 🙈 Und ansonsten war er einfach unkonzentriert, dadurch fehlte auch eine Position in der DisKo. Ich bin trotzdem stolz auf ihn und dankbar, dass er für mich so toll mitgemacht hat  ❤ Und es scheint, dass immerhin der "Such-Fluch" gebrochen ist 😆 
 
Hier seine Punkte:
 
2 Min Liegen außer Sicht Freifolge Abrufen Box Blitz Richtungsapport Pylone Suchen Distanzkontrolle Gesamteindruck
10 8 9 0 7,5 9,5 5 10 6,5 10
x4 x3 x3 x3 x4 x3 x2 x4 x4 x2
40 24 27 0 30 28,5 10 40 26 20

Gesamt: 245,5/320 (SG - 1. Platz von 1 Startern)

Quinn wurde mit 242,5 Punkten und einem SG Verbandsmeister in der Klasse 2. Auch sie war kein Fan des Wetters, was definitiv eine Erklärung ist, aber keine Entschuldigung sein soll ☝️ Beim Vorbereiten war sie noch Feuer und Flamme, da war die Sonne auch gerade hinter den Wolken verschwunden, aber als wir auf den Platz gingen, knallte es dann richtig. Trotzdem hatte Quinn richtig geniale Übungen dabei, wie die kleine Übung 8, den Richtungsapport, den Blitz, das Abrufen und das Suchen. Auch mit der DisKo war ich sehr zufrieden. Wir haben zwar ein Doppelkommando gebraucht, aber die Wechsel waren alle sehr sauber. Leider hat es auch Quinn nicht ganz bis in die Box geschafft und war auch nicht bereit, meiner Korrektur zu folgen 🙈 Tja und die Grundstellungen waren fast alle schief?! Ich denke, das lag auch an fehlender Konzentration... Und über die Fußarbeit legen wir mal einfach den Mantel des Schweigens  🙊
 
Hier Quinns Punkte:
 
2 Min Platz Freifolge Pos. a. d. Bew. Abrufen mit Steh Box Richtungs- apport Suchen Distanz- kontrolle Pylon, Position und Sprung Gesamt- eindruck
10 6 9,5 8,5 0 9 9 8 9,5 10
x3 x4 x3 x3 x4 x3 x3 x4 x3 x2
30 24 28,5 25,5 0 27 27 32 28,5 20
Gesamt: 242,5/320 Punkten (SG - 1. Platz von 3 Startern)
 
Ein Video von ihrem Lauf gibt es leider nicht, da genau zu diesem Zeitpunkt das Baby geschrieen hat und Jakob dann mit ihm weggehen musste, weil Quinn darauf reagiert - da kommen die Muttergefühle durch 😆 
 
Und mein Ty wurde mit 274 Punkten und einem V dann noch Verbandsmeister in Klasse 3 🥳 Er war soooo soooo toll. Ihn interessiert die Hitze ja herzlich wenig. Einzig an den schiefen Grundstellungen hat man gemerkt, dass er nicht ganz zu 100 % konzentriert ist, die waren nämlich eigentlich kein Problem in letzter Zeit. Wobei es natürlich auch daran liegen kann, das wir zur Zeit einfach wenig trainieren. Baby, Kleinkind und 4 Hunde sind halt eine Herausforderung 😅 Es fehlte natürlich wie immer auf dem Turnier das Sitz bei den Positionen aus der Bewegung. Ich glaube, ich gebe da jetzt einfach auf 🙈🙊 Schaut selbst auf dem Video: Noch deutlicher kann man ein Sitz Kommando doch nicht geben?
 
 
Ansonsten fand ich unseren Lauf mega toll ❤️ Die Box war der absolute Hamme! Und der Richtungsapport hat auch wieder geklappt, obwohl er diesmal nicht so schön auf die Mitte gelaufen ist sondern zum rechten Apportel, was wir aber auch gezogen haben. Glück gehört manchmal halt auch dazu 😅
 
Hier Tys Punkte:
 
2 Min Sitz 1 Min
Platz mit Abrufen
Freifolge Pos. a. d. Bew. Abrufen mit 2 Positionen Box Richtungs- apport Pylon, Apport und Sprung Suchen Distanz- kontrolle
10 7 8,5 7 8 9,5 8 8 9 10
x2 x2 x4 x3 x3 x4 x3 x4 x3 x4
20 14 34 21 24 38 24 32 27 40

Gesamt: 274/320 Punkte (V - 1. Platz von 3 Startern)

Damit hat Ty sich zum 5. Mal für die dhv Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Wir werden in diesem Jahr allerdings leider nicht fahren. Es sind fast 5 Stunden Fahrt und dann mit Baby, Kleinkind und 4 Hunden... Das ist mir einfach zu stressig. Zumal Ty auch aktuell bezogen auf die neue PO nicht den allerbesten Trainingsstand hat, da ich einfach zeitlich so sehr eingebunden bin. Und noch dazu sind wir an dem Wochenende auf eine Hochzeit eingeladen, die wir auch nicht verpassen möchten ❤️ Vielleicht klappt es im nächsten Jahr ja nochmal. Und wer weiß, wie es bis dahin auch mit Quinn aussieht 🙂
 
Aber zurück zur Verbandsmeisterschaft: Den Sack zu gemacht hat dann meine Vereinskollegin Annika, die mit ihrem Thor auch noch Verbandsmeister in Klasse 1 wurde. Damit hat die Büdericher Insel in allen Klassen den Titel geholt 🥳💪 Besser geht nicht...
 
Und das, wo wir doch schon fast als Kusiositäten-Kabinett durchgehen: Am Samstag war ich mit Annika, unseren beiden Säuglingen und 5 Hunden zum Probetraining. An dieser Stelle noch mal an riiiiiiiesen Dank an Marion, dass du auf die Babys aufgepasst hast, während wir trainiert haben! Am Sonntag war Jakob dann mit unseren beiden Kiddis dabei und sie waren alle beide soooo lieb. Noah hat jede Menge neue Freunde gefunden und wie man auf den Videos hört eine Menge Spaß gehabt 🤣 und Nick war mit seinen 7 Wochen eine sehr angenehme Turnierbegleitung ❤️
 
Danke an meine Familie für die Unterstützung, den anderen Startern für den schönen Tag, der Kantine für die nette Verpflegung, dem Richter natürlich für das faire Richten und dem sehr geduldigen Steward heute 😅 Wer da war, weiß, wovon ich spreche 🙈🙊 Allein die Längen der Videos sprechen für sich... Ansonsten verkneife ich mir einfach mal jeglichen Kommentar zur Organisation der ganzen Veranstaltung... Was ich jedoch erwähnen möchte ist, dass ich es super schade finde, dass die Verbandsmeisterschaft in diesem Jahr in einem solch kleinen Rahmen stattfand. Es waren nur 10 Starter dabei und die noch nicht mal alle vom DSV, da das Turnier noch geöffnet wurde, weil wir sonst noch weniger gewesen wären. Auch waren kaum Besucher da. Ich hoffe sehr, dass sich das in den nächsten Jahren wieder ändert.

 

Obedience zu fünft

Gestern gingen wir zu fünft beim HSV Meerbusch-Kaarst im Obedience an den Start 😆 Drover, Ty, Quinn, ich und die Kugel - was macht man auch sonst 3 Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin 😆 Ja, ich habe an diesem Tag oft gehört, ich sei verrückt, aber mir geht es ja glücklicherweise gut und so musste das Turnierwochenende noch mal in vollen Zügen ausgekostet werden, wo es doch nun endlich erlaubt ist mit 3 Hunden zu starten und bevor wir nun in die Baby-Pause gehen 🙂

Da ich mit allen Hunden erst am Nachmittag dran war, durfte Stella am Vormittag ein wenig Turnier-Luft schnuppern und sie hat mich doch positiv überrascht. Sie ist einfach mein kleiner Hibbel und so viele Menschen und Hunde pushen sie wahnsinnig. Aber sie war sehr freundlich zu den Menschen und hat andere Hunde kaum noch angebellt 🙄 😆 Irgendwann hat sie sich sogar unter den Tisch gelegt und entspannt. Das ist für mein Duracell doch schon ein schöner Fortschritt.

Hier mal ein aktuelles Foto von der kleinen Hexe mit 14 Monaten komplett abgehaart:

Nach der Mittagspause machte dann Drover in der Senioren-Klasse den Anfang. Ich war sehr gespannt, denn obwohl er körperlich und mental für seine 11,5 Jahre super fit ist, hat er im Training in den letzten Wochen angefangen, die ersten Anzeichen von Altersstarrsinn zu entwickeln 😆 Das hat er im Turnier aber glücklicherweise kaum gezeigt. Er lief wunderschön, freudig und aufmerksam mit mir, was sich auch in hervorragenden Punkten wiederspiegelte.

Hier die Übersicht:

2 Min Liegen außer Sicht Freifolge Abrufen Box Blitz Richtungsapport Pylone Suchen Distanzkontrolle Gesamteindruck
9,5 10 8 10 9,5 9,5 10 5 9 10
x4 x3 x3 x3 x4 x3 x2 x4 x4 x2
38 30 24 30 38 28,5 20 20 36 20

Gesamt: 284,5/320 (V - 1. Platz von 3 Startern)

Mein Highlight war wie so oft mit meinem Hasen die Fußarbeit, wofür wir sogar 10 Punkte erhielten 😍 Und Drover hatte sogar in zwei Übungen mehr gemacht, als er musste (seht ihr im Video), da sich der Steward vertan hat 😅 So war der Pylon auf 10 m statt 5 m und ich musste aus der Box noch ins Fuß abrufen. Da aber beides trotzdem 10 war, war uns das recht egal 😆 Das Einzige, worfür ich ihn gekonnt hätte und wo sich besagter Altersstarrsinn bemerkbar machte, war das Suchen... Drover kann das SOO SOO gut. Er ist im Training der Such-Weltmeister. Er sucht das Hölzchen aus Jengatürmen, im Sandkasten unter Förmchen, aus unendlich langen Hölzchenschlangen usw. usf. Aber wehe, es ist dann zu einfach. Das ist voll unter seinem Niveau. Also was da auf einer Prüfung verlangt wird, ein Hölzchen aus 6 ist doch Welpen-Kram, aber nichts für einen Drover! Und jaaa, natürlich trainiere ich es auch mal prüfungsmäßig und "einfach". Aber sein Blick gestern beim Suchen sagte mir, dass das doch wohl nicht mein Ernst sein kann und dass das doch absolut unter seiner Würde ist. Und so spuckte er mir dann das richtige Hölzchen, was er mal eben so ohne wirklich zu suchen im Vorbeigehen mitnahm, auch einfach gelangweilt vor die Füße 😈 Na ja. Sonst war es ja wirklich toll, da verzeih ich ihm solche Marotten doch gerne  😅

Hier das Video von Drovers Lauf:

Nach einer kurzen Pause war dann Prinzessin Quinn zum ersten Mal in der schwierigen Klasse 2 dran. Ich wusste, wenn sie sich konzentriert, kann sie jede der Übungen locker im V laufen, aber sie sind im Training noch nicht 100 % sicher und sie vertut sich schonmal im ersten Anlauf. Aber nicht gestern. Auf Quinn ist einfach Verlass: Sie hat sowas von abgeliefert, dass wir uns direkt im ersten Anlauf ein dickes fettes V und den Aufstieg in Klasse 3 sicherten 💪 Ich bin so unfassbar stolz auf sie. Sie hat alle neuen Übungen bzw. neuen Übungselemente perfekt gemeistert. Die kleine Übung 8, der Richtungsapport, das Suchen, die neuen Positionen in der Distanz... Es war einfach schön! Klar müssen wir an Feinheiten weiterhin arbeiten, aber ich bin mit ihr wirklich rundum zufrieden. Witzigerweise verloren wir die meisten Punkte bei einer Übung, die eben nicht neu war und die uns im Training keinerlei Probleme bereitet: Den Blitz-Positionen 🤔 Na ja, was soll's. Die waren bei Ty auch mal wieder kaputt, aber dazu später mehr.

Hier Quinns Punkte im Überblick:

2 Min Platz Freifolge Pos. a. d. Bew. Abrufen mit Steh Box Richtungs- apport Suchen Distanz- kontrolle Pylon, Position und Sprung Gesamt- eindruck
9 8 5,5 9,5 9,5 8 10 9,5 9,5 10
x3 x4 x3 x3 x4 x3 x3 x4 x3 x2
27 32 16,5 28,5 38 24 30 38 28,5 20
Gesamt: 282,5/320 Punkten (V - 1. Platz von 2 Startern)

 

Und hier das Video zu Quinns Lauf:
 
Ab jetzt artete das Ganze dann doch etwas in Stress aus, da Quinn der letzte Hund in der Klasse 2 und Ty der erste in Klasse 3 war. Also schnell Hunde tauschen un weiter ging es mit Ty zum ersten Mal nach neuer PO in Klasse 3. Ich wusste nicht so recht, was uns erwartete, da ich die neue Klasse 3 noch nie wirklich gesehen hatte und gespannt war, wie es mit den Ansagen in der Fußarbeit mit den Positionen wohl ablaufen würde und auch, wie der neue Richtungsapport so aufgebaut aussieht 😆 Dazu muss ich ganz ehrlich sagen, dass Ty den neuen Richtungsapport wirklich noch nicht kann. Ich habe im Vorfeld überlegt, die Übung wegzulassen, aber dann sind die Punkte ja in jedem Fall weg. Und so entschloss ich, es einfach mal zu probieren, obwohl Ty im Training - wirklich ungelogen - noch NIE den kompleten Richtungsapport gemacht hat. Wir sind eigentlich erst beim Voranschicken aufs mittlere Apportel und stoppen. Er hat an der Stelle noch NIE eine Richtungsanweisung von mir bekommen. Hätte es jetzt nicht geklappt, hätte ich ihn natürlich trotzdem gelobt und ihm nicht gezeigt, dass er etwas falsch gemacht hat. Aber probieren konnten wir es ja mal. Und was soll ich sagen: Ty ist einfach der Knaller und macht es 100 % richtig (Wir hatten aber auch Glück und nicht die Mitte gezogen)! Ich war so stolz auf ihn, dass ich in der Prüfung erstmal angefangen hab zu heulen. Die Hormone und so 😅
 
Aber auch sonst lief Ty richtig schön und konnte tolle Punkte erzielen:
 
2 Min Sitz 1 Min
Platz mit Abrufen
Freifolge Pos. a. d. Bew. Abrufen mit 2 Positionen Box Richtungs- apport Pylon, Apport und Sprung Suchen Distanz- kontrolle
9,5 8 8,5 6,5 9 6,5 9,5 9 9 10
x2 x2 x4 x3 x3 x4 x3 x4 x3 x4
19 16 34 19,5 27 26 28,5 36 27 40

Gesamt: 273/320 Punkte (V - 2. Platz von 2 Startern)

Die Fußarbeit wurde vom Richter nochmal explizit gelobt. Die Punkte verloren wir für die ollen Rückwärtsschritte, ansonsten war sie ein Traum. Die Positionen aus der Bewegung werden mich irgendwann noch in den Wahnsinn treiben. Seit Jahren immer das Gleiche. Wir trainieren und trainieren - Ablenkung, Verkettung alles mögliche und es funktioniert! Und im Turnier macht er dann wieder eine falsche Position 👿 Keine Ahnung, was ich da noch machen soll... Na ja und die Box ist ja immer ein wenig Glückssache, bzw. abhängig davon, wie gut man den Kreis sieht 😅 Diesmal leider nicht gut und so musste ich Ty nochmal in den Kreis korrigieren, was aber hervorragend geklappt hat, so dass wir für die Übung doch noch Punkte bekamen 🙂

Hier dann auch noch Tys Lauf auf Video:

Es war ein wunderschöner Tag bei Traum-Wetter bei einem meiner absoluten Lieblingsvereine! Ich freue mich immer wieder, nach Meerbusch zu kommen. Die Leute sind einfach nur nett und die Organisation von vorne bis hinten genial. Da gibt es absolut nix zu meckern. Dann waren die Richter auch noch super nett und obwohl ein Anwärter dabei war, hat es sich nicht gezogen. Beide hatten sehr viele nette Worte und Lob für die Starter. An dieser Stelle auch noch mal viele Glückwünsche an alle anderen Starter, die im Großen und Ganzen ja auch sehr erfolgreich waren. Besonders natürlich an meine Vereinskollegin Beate, die mit ihrer Smilla den 3. Platz mit einem wunderschönen hohen V in der Beginner erlaufen konnte.

Vielen Dank an meine Mama, die mich vorsichtshalber zum Turnier begleitet hat (sollte die Fruchtblase dann doch noch zwischendurch platzen 😅) und mich endlich mal wieder gefilmt hat. Es war ein toller Tag mit dir 😘 Und natürlich muss ich auch zum Schluss nochmal betonen, was ich einfach für tolle Hunde habe. Ich bin so stolz auf sie und auch auf mich, dass wir das jetzt nochmal so souverän über die Bühne gebracht haben 🙂 Jetzt kann der Knirps kommen 💪

Obedience Saison-Abschluss

Wir waren gestern auf einem wie immer sehr schönen Obedience Turnier beim HSV Angerland 😊
 
Diesmal gingen Drover und Ty an den Start, um noch ein paar AOM-Punkte zu sammeln. Quinn wollte ich nach 4 schönen Vs in der Klasse 1 nicht noch einmal da starten lassen und die 2 schenken wir uns nach alter PO und warten auf die neue nächstes Jahr 😆 
 
Drover machte den Anfang bei den Senioren und was soll ich sagen: Das ist wohl einfach seine Klasse 😅 Er gewann die Senioren mit 293,5 Punkten und einem fetten V 🥳 10 Punkte Fußarbeit! Gefühlt hat er alle Punkte nur fürs Schnüffeln, wann immer sich seine Nase in Bodennähe befand, verloren. Wie sagte der Leistungsrichter Ton Hoffmann: "Der ist jetzt zu alt, um ihm das abzugewöhnen, aber da musst du beim nächsten Hund drauf achten!" ☝️🤣 Tja, Ty!
 
Hier Drovers Mega-Punkte:
2 Min Liegen außer Sicht Freifolge Abrufen Box Blitz Richtungsapport Pylone Suchen Distanzkontrolle Gesamteindruck
9 10 9 9,5 8 10 10 10 8 9
x4 x3 x3 x3 x4 x3 x2 x4 x4 x2
36 30 27 28,5 32 30 20 40 32 18

Gesamt: 293,5/320 (V - 1. Platz von 2 Startern)

Nein, auf diese Idee käme mein Tylchen auch nicht. Allerdings habe ich mit ihm wieder festgestellt: Obedience ist ein Tagesgeschäft 😅 Die Übungen, mit denen wir zuletzt gehadert haben (fehlendes Sitz im Blitz, Kreis bei der Box) waren spitze und er bekam beide Male die 10! 💪 DisKo war auch wieder heile, wenn auch nicht so schön wie er es könnte. Tja, dafür ging der Richtungsapport 😳 diesmal in die Hose 🙄😏 Die Box stand da aber auch doof 😅 Naja, wir stimmen uns schon mal auf die 0 im Richtungsapport für die neue PO nächstes Jahr ein 🤣
 
Hier Tys Punkte-Übersicht:
 
2 Min Sitz 1 Min
Platz mit Abrufen
Freifolge Positionen a. d. Bew. Abrufen mit Steh und Platz Box Richtungs- apport Pylon, Apport und Sprung Suchen Distanz- kontrolle
9,5 10 8,5 10 9 10 0 8 7 8
x2 x2 x3 x3 x4 x4 x3 x4 x3 x4
19 20 25,5 30 36 40 0 32 21 32

Gesamt: 255,5/320 Punkte (SG - 1. Platz von 3 Startern)

Jaaaa genau, es fehlt ein verdammter halber Punkt zum V 🤬🙈!!! Trotzdem wurde es der 1. Platz in Klasse 3, punktgleich mit Platz 2, aber wir hatten bei den richtigen Übungen mehr Punkte 😅 Nützte nur leider trotzdem nix, um noch ein paar AOM Punkte zu sammeln 😏
 
Trotzdem weiß ich ja, wie mega Ty wieder gearbeitet hat. Alle beide haben sie das 🥰 Es macht mich sehr glücklich, wie entspannt ich mittlerweile mit ihnen in den Ring gehen kann und wie viel Spaß es uns allen!!! macht, ein Turnier zu laufen. Beide Jungs präsentierten sich mit so viel Freude und Ausstrahlung, fast schon stolz zu zeigen was sie können ❤️ Ich hoffe auf noch ganz viele tolle Turniere mit meinen beiden besten Jungs 💪
 
Vielen Dank noch einmal dem Team vom HSV Angerland für den schönen Tag! Videos gibt es leider wieder nicht 🙁 Dafür ein Bild der beiden Champions mit ihren Schleifen 🥰
 
 
Edit: Haha, jetzt habe ich beim Foto doch tatsächlich die Schleifen vertauscht 🙈 Macht der Gewohnheit 🙊

dhv DM Obedience 2021

ENDLICH war es wieder soweit! Nachdem letztes Jahr ja so ziemlich alles Obdience-technisch Corona zum Opfer gefallen ist, fand in diesem Jahr wieder die dhv Deutsche Meisterschaft statt. Ty und ich haben uns zum 4. Mal in Folge qualifiziert und konnten wieder dabei sein 🙂

Ich bin in diesem Jahr mit deutlich weniger Erwartungen hingefahren, da unser Trainingsstand, ganz ehrlich und realistisch betrachtet, bei weitem nicht so gut ist wie vor 2 Jahren. Durch Corona ist viel Training ausgefallen, die Turnier-Routine fehlt einfach und ich habe ja nun auch noch ein Kleinkind daheim und arbeite Vollzeit, da mache ich einfach zwischendurch zu wenig für's Obe 🙈

Trotzdem habe ich mich sehr gefreut, wieder mit dabei zu sein. Mit Kind und 4 Hunden ist man natürlich auch einfach nicht mehr so flexibel und so haben wir überlegt, wie wir den Trip nach Würzburg am besten möglich machen könnten. So ist Jakob schließlich mit Noah und zwei Hunden zu Hause geblieben und meine Mama hat mich dafür begleitet. Für sie war es die erste Obedience DM und ich glaube, sie war nervöser als ich 😆 

Am Freitag reisten wir an, mit Ty und Stella im Gepäck und es lief schon nichts wirklich rund 🙄 Ich war viel zu knapp für mein Probetraining da und als ich den Ring musste, hatte ich auch noch meinen Klicker vergessen... Der Platz war rieseig und es dauerte schon ewig, nur bis zur Box zu laufen, die nun mal mein Hauptthema beim Probetraining ist. So schickte ich Ty einmal in den Kreis und bekam schon die Ansge "noch 2 Minuten!" 😳😳😳 Joar, also haben wir die Box geübt und dann war meine Zeit auch schon um. Ich war mega unzufrieden, weil ich es einfach nicht so chaotisch und gehetzt mag und mich das dann nervös macht.

Weiter ging es dann beim Melden mit der Auslosung: Ich hatte das große Los gezogen: Die Nummer 1 🙄 Also Gruppe am Samstag und Sonntag die Erste mit den Einzelübungen. Erst fand ich das total doof, weil ich gerne die Einzelübungen am Samstag gehabt hätte, aber mit der Zeit wurde mir klar, dass das gar nicht so schlecht war. So waren wir morgens immer sofort durch und konnten dann den restlichen Tag entspannt genießen. So kam auch gar keine Nervosität auf, ich habe nämlich festgestellt, dass es mich tatsächlich am nervösesten macht, nicht zu wissen, wann genau ich dran bin, zu warten, immer wieder zu gucken und zu rechnen wie viel Zeit ich noch habe usw.

Nach einem gemeinsamen Essen mit dem DSV Team ging es dann ins Hotel. Da haben wir diesmal wirklich Glück gehabt. Es war recht nah am Veranstaltungsgelände, echt günstig, daher etwas altbacken aber sauber und geräumig. Ty und Stella haben sich nachts vorbildlich verhalten (gut, Stella konnte in der Box ja auch nichts anstellen 😆 )

Am Samstag Morgen waren wir dann ja schnell durch mit den Gruppenübungen. Da zeichnete sich für mich aber schon ein echt strenges Richten ab. Ty hat perfekt gesessen, kurz vor Schluss hob er eine Pfote und stellte sie wieder ab. Dafür gab es schon 2 bzw. 1,5 Punkte Abzug 😳 Egal. Den Rest des Tages genossen wir das tolle Wetter, gingen viel Spazieren, schauten den anderen Teams zu und bekamen dann auch noch Besuch von zwei von Tys Kids, die dort in der Nähe wohnen und die Gelegenheit ergriffen, mal den Papa kennenzulernen 🙂 Ich habe mich wirklich sehr gefreut, die beiden Mal zu sehen und natürlich auch ihre Zweibeiner kennenzulernen bzw. wiederzusehen.


Linus, Lina und Papa Ty


Cheveyo of Smohalla "Linus" (Ty x Aponi - 2,5 Jahre)


Chumani of Smohalla "Lina" (Ty x Aponi - 2,5 Jahre)

Am Sonntag wartete dann schon vor Tys Start der nächste Besuch auf uns: Natascha und Loki aus unserem A-Wurf kamen zum Anfeuern vorbei, da sie "nur" eine Stunde entfernt wohnen. Ich habe mich so gefreut, meinen Polo-Loki wiederzusehen ❤ Er wäre ja meiner gewesen, wäre er nur kein Rüde geworden und er ist noch genauso toll, wie als Welpe. Aber gleich mehr dazu. Erst einmal musste Ty ja noch ran und ich war tatsächlich nicht nervös 😎 Schließlich sind wir ja schon zwei alte Hasen, hab ich mir sagen lassen 😆 

Was soll ich sagen: Ich war einfach so so glücklich bei und mit unserem Lauf und habe ihn total genossen. Ty war genial. Vorweg: Es gab Patzer. Leider. 2 Stück. Das Sitz im Blitz fehlte leider wieder (das ist ein wirkliches Prüfungsproblem, im Training bearbeiten wir das immer wieder, bis es gut läuft, und dann zeigt er es wieder im Turnier 😕 ) und was mich aber wirklich enttäuscht hat, war die Distanzkontrolle. Die war leider ein Totalausfall. Mehrere Doppelkommandos und eine falsche Position, es blieben gerade noch 5 Punkte. Das macht mich traurig, weil die DisKo über Jahre hinweg einfach Tys Übung war. Die war IMMER genial. Leider hat er es jetzt nach der Corona-Turnierpause schon auf Turnieren gezeigt, dass da irgendwas kaputt ist. Das müssen wir jetzt wieder reparieren.

Aber genug von dem, was nicht lief. Der Rest war nämlich wirklich ein Traum, konzentrieren wir uns darauf 🙂 Übung 8 war Spitze. Ein weiter Bogen um die Pylone aber sonst genial. Tolle Aufnahme, gerader Vorsitz, gerade Grundstellung. Die Box, immer eine Wackelübung (findet er den Kreis?), war in meinen Augen perfekt. Wofür es da Abzüge gab, weiß ich persönlich beim besten Willen nicht. Ebenso der Richtungsapport. Super Tempo, tolles Stopp am Kegel, super Aufnahme, gerader Vorsitz, gerade Grundstellung. Die wirklich schwere und lange Fußarbeit war gigantisch. Ty war zu 100 % an, er war da in jedem Winkel, bei jeder Grundstellung, bei jedem Tempowechsel. Ich hatte Tränen in den Augen, weil er mich sooo angehimmelt hat. Das wurde sogar von einem Richter mit einer 9 belohnt. Auf einer DM! Das Suchen war okay. Gut gesucht, Tempo zurück könnte schneller sein. Leider das Hölzchen umgegriffen und irgendwie hat er es so locker gehalten, dass ich beim Abnehmen Angst hatte, er lässt es fallen. So hab ich da voll nach gegrabscht 🙈 Aber alles gut gegangen. Auch hier gerader Vorsitz, gerade Grundstellung. Und zum Schluss das Abrufen. Tolle und zügige Positionen. Gerader Vorsitz, leider die allerletzte Grundstellung des Turniers schief.

Es gab für uns folgense Punkte (da zwei Richter gerichtet haben, sind immer beide Wertungen untereinander):

2 Min Sitz 1 Min
Platz mit Abrufen
Freifolge Positionen a. d. Bew. Abrufen mit Steh und Platz Box Richtungs- apport Pylon, Apport und Sprung Identifizieren Distanz- kontrolle
8,5
8
8,5
10
9
8
6
6
8,5
9
9
9
8,5
9
8
8
8
8,5
5
5
x2 x2 x3 x3 x4 x4 x3 x4 x3 x4
17
16
17
20
27
24
18
18
34
36
36
36
25,5
27
32
32
24
25,5
20
20

Gesamt: 252,5/320 Punkte (SG - 15. Platz von 38)

Fazit: Für mich war Ty mega! Trotz des Trainingsrückstandes hat er so viele tolle Sachen gezeigt. Alle Grundstellungen in der Fußarbeit waren da. Beide Apportelaufnahmen waren sauber. Alle Vorsitze waren gerade und bis auf die letzte auch alle Grundstellungen. Kreis gefunden! Ich bin wahrlich selbstkritisch und würde mich oft strenger bewerten, als die Richter es tun, aber in diesem Fall habe ich bei uns teilweise mehr Punkte gesehen, als die Richter es taten. Aber man kann es nicht ändern. Leider sind wir desehalb und natürlich wegen der beiden verpatzten Übungen ganz knapp am V vorbeigeschlittert und haben auch viele Plätze liegen lassen. Aber as soll's. Ich weiß, wie unsere Umstände zur Zeit sind und dass wir dafür fantastisch waren 🙂 Ich bin stolz auf Ty und auch auf mich 🙂

Hier könnt ihr euch unseren Lauf selbst ansehen:

Den restlichen Sonntag verbrachten wir dann mit Natascha und Loki. Nachdem Stella ihn einmal richtig böse eingenordet und ihm klar gemacht hat, dass er mal so gar nichts zu sagen hat, haben die beiden wunderschön miteinander gespielt und wir hatten einen tollen Tag. Natürlich musste ich auch Fotos von dem Süßen machen:

Laughing Drover's A Trickster's Tale "Loki" (Ross x Quinn - knapp 8 Monate alt)

   
Die Geschwister Stella und Loki mit Ty

Außerdem mussten wir auch noch die Daumen für unsere Teamkameradin Regina drücken, die daraufhin zum 2. Mal in Folge dhv Deutsche Meisterin wurde! Whooop whoop! Auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Glückwunsch. Aber generell hat sich unser kleines DSV Team wieder einmal sehr gut geschlagen und es war wie immer toll mit euch. Hier möchte ich auch nochmal ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftsführerin Dausi aussprechen, die das zum ersten Mal gemacht hat und uns so toll unterstützt hat. Es war sehr sehr lustig mit dir!


Das DSV-Team - klein aber fein! Ich und Ty (Platz 15), Regina und Billy (Platz 1), Mannschaftsführerin Dausi und Heike und Brave (Platz 8)

Vielen Dank an das Team vom PSV Würzburg-Waldbüttelbrunn, den Organisatoren vom BLV, den Stewards und den Richtern für die schöne Veranstaltung. Danke an das beste Team vom DSV für den super Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung! Danke an Lisa, Johanna und Natascha für's Vorbeischauen und Daumen drücken! Und ein besonders großes Dankeschön an meine Mama für's Mitkommen, Mitfiebern und Unterstützen! Es war ein sehr schönes Wochenende mit dir 😘 Und natürlich Danke an meinen Mann Jakob, dass du mir den Rücken freihältst, auf Drover und Quinn aufgepasst hast und dir ein schönes Vater-Sohn-Wochenende mit Noah gemacht hast. Es war echt schwer für mich, mal loszulassen 😅

Obedience x 3

Wir waren an diesem Wochenende fleißig - oder verrückt, wie man's sieht. So ging es (passender Weise bei den CRAZY DOGS 🤣) gleich mit allen drei Hunden im Obedience in den Ring.
 
Gestern machte Quinn in der Klasse 1 den Anfang. Sie war mega toll drauf und so sahen wir 8 x die 10 🥳 Leider eine 0 im Sitz aus der Bewegung, trotzdem noch 292 Punkte und V 💪😍
 
Hier Quinns Punkte im Einzelnen:
 
1 Min Sitzen Freifolge Steh a.d.B. Abrufen Sitz a.d.B. Box Apport Distanz Hürde Pylone Gesamteindruck
10 8 10 10 0 10 9,5 10 10 10 10
x3 x3 x3 x3 x2 x3 x4 x3 x3 x3 x2
30 24 30 30 0 30 38 30 30 30 20

Gesamt: 292/320 (V - 1. Platz von 1 Startern)

Heute Morgen ging es dann weiter mit Drover in der Senioren Klasse. In 3 Wochen wird Drover 11 Jahre alt, aber das merkt man ihm kein Stück an ❤️ So lief er auch richtig schön bis auf einen Aussetzer beim Suchen (ausgerechnet, dabei ist das eigentlich seine Paradeübung 🙄🙈) Es blieben 282 Punkte und ein V 🤩
 

Hier Drovers Punkte-Übersicht:

2 Min Liegen außer Sicht Freifolge Abrufen Box Blitz Richtungsapport Pylone Suchen Distanzkontrolle Gesamteindruck
9 9 9 10 9 10 10 5 9 10
x4 x3 x3 x3 x4 x3 x2 x4 x4 x2
36 27 27 30 36 30 20 20 36 20

Gesamt: 282/320 (V - 1. Platz von 1 Startern)

Und schließlich ging heute Nachmittag Ty in der Königsklasse 3 an den Start. Leider leider leider den Kreis für die Box nicht gefunden 😭 Sonst eine mega Runde mit einer TRAUMHAFTEN Fußarbeit. Es blieben trotzdem noch 273 Punkte und ein V 🥳
 
Und natürlich auch Tys Punkte:
 
2 Min Sitz 1 Min
Platz mit Abrufen
Freifolge Positionen a. d. Bew. Abrufen mit Steh und Platz Box Richtungs- apport Pylon, Apport und Sprung Suchen Distanz- kontrolle
10 10 9,5 10 10 0 9,5 9,5 10 9,5
x2 x2 x3 x3 x4 x4 x3 x4 x3 x4
20 20 28,5 30 40 0 28,5 38 30 38

Gesamt: 273/320 Punkte (V - 2. Platz von 2 Startern)

Leider hat uns an diesem Wochenende keiner gefilmt, irgendwie war meine Familie unmotiviert uns zu begleiten 🤪 Dafür wenigstens ein Foto meiner 3 Helden mit ihrer Ausbeute:
 
 
3 Starts, 3 Vs, 3 x tolle Punkte und was viel wichtiger ist sehr konzentrierte und motivierte Hunde. Ich könnte nicht stolzer auf die Drei sein ❤️❤️❤️ Vielen Dank an das Team der Crazy Dogs Niederrhein für die schöne Prüfung und die tollen Preise und Richterin Beate Faust für das sehr schöne und amüsante Richten. Wir kommen gerne wieder, vielleicht im nächsten Jahr dann mit 4 Hunden. 🤪 Wer rastet, der rostet 🤣🤣🤣

DSV Meisterschaft 2021

Gestern hieß es für uns ENDLICH wieder Verbandsmeisterschaft Obedience! Nachdem sie letztes Jahr genau wie die Deutsche Meisterschaft ausgefallen war, habe ich mich echt darauf gefreut 🙂 Da es zum ersten Mal einen Senioren-Cup angegliedert gab, musste ich mich im Vorfeld entscheiden, wen ich denn nun melde. Ty war gesetzt, da er sich ja nur so für die Deutsche qualifizieren konnte. Also Quinn oder Drover? Ich hätte mich sehr gefreut, Drover vorzuführen, da er mit seinen knapp 11 Jahren noch so viel Spaß an der Arbeit hat und man ja auch nie weiß, wie oft man diese Gelegenheit noch haben wird... Aber Quinn steht mitten in ihrer Karriere und da fand ich diesen Start und diese Erfahrung für sie wichtiger... Drover hat dafür in 2 Wochen nochmal die Chance, bei den Senioren zu glänzen 💪

Ty war nach 22 Monaten (!!!) Corona-Turnier-Pause zum ersten Mal wieder in der Klasse 3 am Start. Er war für seine Verhältnisse teilweise auffallend unkonzentriert, so kennt man ihn tatsächlich nicht. Vielleicht fehlte ihm tatsächlich etwas die Turnier-Routine und so gab es ein paar kleinere Fehler, wie man an den Punkten erkennen kann:

2 Min Sitz 1 Min
Platz mit Abrufen
Freifolge Positionen a. d. Bew. Abrufen mit Steh und Platz Box Richtungs- apport Pylon, Apport und Sprung Identifizieren Distanz- kontrolle
10 8 8 7 9 7 10 8,5 9,5 7
x2 x2 x3 x3 x4 x4 x3 x4 x3 x4
20 16 24 21 36 28 30 34 28,5 28

Gesamt: 265,5/320 Punkte (V - 3. Platz von 6)

Den Kreis bei der Box musste ich leider korrigieren, was ich aber nicht schlimm fand. Dass er allerdings nicht mehr wusste, wie die Rückwärtsschritte gehen, ärgerte mich schon 😅 Auch das Sitz im Blitz war wieder nichts, obwohl er es im Training (auch im Probetraining am Samstag) sonst wieder super macht. Und eine Position bei der Distanzkontrolle war falsch 😳😳😳 Die DisKo - Tys absolute Paradedisziplin. Daran merkte man eben, dass er nicht 100 % konzentriert war. Aber trotzdem hat er insgesamt eine super geniale Leistung gezeigt. Der Richtungsapport war eine traumhaft schöne 10 und besonders über die tolle Aufnahme in der Übung 8, die im Moment oft nicht klappt, habe ich mich sehr gefreut. Außerdem waren endlich (bis auf die letzte) die Grundstellungen gerade, dank des so effektiven wie simplen Tipps von Anna Herzog 😘 So erreichten wir ohne 0 mit einem V den 3. Platz und erhielten damit auch einen Startplatz für die dhv Deutsche Meisterschaft 💪

Hier gibt es noch das Video von Tys schönem Lauf:

Kommen wir zur Prinzessin Quinnserella 🙈🤣 Quinn ist 2 Monate nach der Läufigkeit der Meinung, dass sie jetzt noch mal Welpen bekommt und hormonell komplett drüber. Das äußert sich bei ihr allerdings nicht in Lethargie oder Depression, wie das ja bei manchen Hündinnen schon mal der Fall sein kann, sondern in sehr viel überschüssiger Energie 🙈 Schon beim Probetraining war sie absolut übermotiviert und quietschig (letzteres ist sie sonst so GAR NICHT). Das zeigte sich dann auch während unseres Prüfungslaufes. War aber ziemlich cool, weil ich sie selten mit so viel Power und Motivation erlebt habe 🤣 Das Gequietsche kostete zwar einen Punkt im Gesamteindruck, aber ansonsten hatten wir 5 10er Übungen und auch sonst einen fast perfekten Lauf! Hier ihre Punkte:

1 Min Sitzen Freifolge Steh a.d.B. Abrufen Sitz a.d.B. Box Apport Distanz Hürde Pylone Gesamteindruck
10 9 10 9,5 10 10 9 0 10 8,5 9
x3 x3 x3 x3 x2 x3 x4 x3 x3 x3 x2
30 27 30 28,5 20 30 36 0 30 25,5 18

Gesamt: 275/320 (V - 3. Platz von 5 Startern)

Leider leider leider ließ sie bei der Distanzkontrolle ihr Gehirn kurzzeitig im Stich und sie zeigte keinen einzigen Wechsel😭 Somit war das leider eine 0, die uns den 1. Platz gekostet hat. Trotzdem standen wir mit einem V auf dem Treppchen, ebenfalls auf dem 3. Platz.

Hier noch das Video zu Quinns Lauf, der zum Song "You don't own me" aus dem Film "Suicide Squad" stattfand - wir erinnern uns, nach wem Quinn benannt wurde 🙈🤣 Dann noch ihr "nen Scheiß muss ich"-Halsband und die Sache ist geritzt 😆 

Ich bin wie immer sooo stolz auf meine beiden 🥰🤩🤗 Ich habe die Läufe mit ihnen sehr genossen und ich glaube, das sieht man mir auf den Videos auch an. Es war insgesamt ein sooo schöner Tag mit vielen tollen Menschen und ganz tollen Vorführungen. Besonders stolz bin ich auch auf meine Vereinskollegin Annika, die mit ihrem Labra-Thor die Klasse 1 gewonnen hat 💪 (der aber Angst hatte, aufs Treppchen zu steigen 😆 ) Nächstes Jahr gehen wir dann zusammen in der Klasse 2 an den Start!

An dieser Stelle auch noch einmal ganz herzliche Glückwünsch an alle Starter zu ihren Erfolgen. Außerdem möchte ich mich auch nochmal beim ausrichtenen Verein der HSG Niederzier, den beiden tollen Stewards Sirkka und Christine und der sehr netten Richterin Katja Schick für den rundum schönen Tag bedanken. Danke auch an Sandra Engel für die tollen Bilder und natürlich besonders an Kiki für's Filmen. Ich habe mich sooo gefreut, dass ihr mit Floki vorbei gekommen seid 😘

AOM 2019

Auch wir haben letzte Woche unsere Schleifen für den Award of Merit des CASD für das Jahr 2019 bekommen

Dt. Obedience Champion Wildsong's Overnight Express CHR CHR I CHR II VT AD BH OB O1 O2 O3 RO-B RO-1 RO-2 RO-3 ASCA CDX ODX RTX DNA-VP "Ty" war super fleißig in der Obedience Klasse 3 und erreichte damit den 1. Platz bei den Rüden Zudem landete er mit nur 2 Show-Starts auch in der Versatility Wertung auf Platz 7.

Dear Vagabond's Equinox BH OB RO-B RO-1 ASCA RNX "Quinn" wurde mit nur einem Start in der Obedience Beginner Klasse zweite bei den Hündinnen Zudem landete sie mit ebenfalls nur jeweils einem Start in den Rally Klassen Beginner und 1 jeweils auf dem 5. Platz. Und auch sie hat es in die Versatility Wertung auf Platz 11 bei den Mädels geschafft

Drover hat ein ruhiges Sportjahr hinter sich und so erhielt er leider kein Schleifchen. Aber er ist in meinem Herzen natürlich immer auf Platz 1 ?

Ich fürchte für 2020 wird unsere Ausbeute deutlich magerer ausfallen Bisher konnten wir noch kein einziges Turnier starten, dabei hatten wir uns doch einiges vorgenommen, wie Tys ASCA RTCH zu finishen (es fehlt nur noch gaaaanz wenig...), Quinns ASCA RAX sowie die Obe Klasse 1 und Drovers Comeback in der Obe Senioren Klasse... Schauen wir mal, was die 2. Jahreshälfte noch mit sich bringt.

Obedience Jahresabschluss 2019

Wie bereits im letzten Beitrag erwähnt, sind wir am Samstag unser letztes Obedience Turnier in dieser Saison beim HSV Angerland gelaufen. Und es war sooo toll ❤️

Meine kleine Quinn ging zum ersten Mal in der Beginner an den Start. Die Übungen beherrscht sie schon seit Monaten, aber ich hatte Bedenken, dass sie es mental schon schafft, eine ganze Prüfung durchzuarbeiten, wenn es keine Belohnung gibt. Quinn meint dann nämlich schnell, sie macht etwas falsch. Daher bin ich wirklich froh, dass ich ihr die Zeit gegeben habe. Denn sie war so toll und hatte richtig Spaß ? So erliefen wir uns unfassbare 309,5 Punkte, unser V und den 1. Platz ?? An dieser Stelle möchte ich ein großes Dankeschön an Shauna Wenzel aussprechen für die vielen tollen Tipps zum Prüfungstraining, das hat uns sehr geholfen ? Und natürlich an meine Obe-Selbsthilfegruppe ?

Hier könnt ihr euch Quinns Prüfung selbst ansehen:

Natürlich gibt es noch Luft nach oben und ich hätte mir selbst wahrscheinlich mehr Punkte gezogen, aber es war eine Beginner und Quinn hat das echt super gemacht. Für mich wird es jetzt darum gehen, sie weiterhin sicher zu machen, denn gegen Ende merkte ich ihr schon etwas Stress an. Trotzdem, für unseren Einstieg ins richtige Turniergeschehen war das echt toll!

Hier dann noch mal alle Punkte auf einen Blick:

Verhalten ggü. anderen Hunden Stehen und Betasten 2 Min Liegen Freifolge Sitz a.d.Bew. Box Abrufen Apport Distanz-
kontrolle
Pylone Gesamteindruck
10 10 10 9 10 9 10 9,5 9 10 10
x4 x3 x3 x3 x2 x3 x3 x3 x3 x3 x2
40 30 30 27 20 27 30 28,5 27 30 20

Gesamt: 309,5/320 (V - 1. Platz von 5 Startern)

Und auch mein Ty-lchen ging wieder an den Start und arbeitete auch wieder mega zuverlässig! Bis auf zwei Ausnahmen landeten wir mit allen Übungen im V, aber die beiden waren leider richtig doof und richtig teuer und wir teilen uns die Patzer brüderlich. Auf Tys Seite steht leider wieder eine fehlende Position im Blitz die uns 3 bzw. 9 Punkte kostete und ein Aussetzer in der Übung 8. Er drehte kurz vor dem Pylon wieder ab (warum auch immer???), so dass er diesen nochmal anlaufen musste und damit weitere 5 bzw. 20 Punkte verlor. Na gut, Shit happens und wir wären mit 275 Punkten immer noch in einem schönen V gewesen, hätte nicht leider auch das Frauchen einen Totalausfall gehabt und sich im Blitz verlaufen ? Somit verlor ich die übrig gebliebenen 21 Punkte und auch knapp das V. Ich hätte nie gedacht, dass mir das jemals passiert und könnte mich immer noch schwarz ärgern über mich selbst. Da kann der Hund so viele Fehler machen wie er will, da kann ich gut mit leben, aber mit meinen eigenen ist das schon schwieriger... Aber ich kann es ja auf Schwangerschaftsdemenz schieben ?

Hier seht ihr auch Tys Prüfung:

Wie gesagt, ich finde seine Arbeit wieder mega. Die Fußarbeit war soooo toll aufmerksam und alle Grundstellungen haben gesessen. Die Box bzw. den Kreis hat er wieder super gefunden, da hat sich unser Matten-Training dieses Jahr scheinbar doch echt ausgezahlt! Und auch die Distanzkontrolle war endlich mal wieder richtig richtig gut. Ja, er hatte zwei größere Fehler drin, aber wir wären ja immer noch dick im V gewesen. Und solche konstanten Leistungen, wie er in diesem Jahr in der Klasse 3 gezeigt hat, sind echt nicht selbstverständlich! Im Obedience ist man eh nie perfekt und fertig, sonst wäre es ja auch langweilig. Also arbeiten wir weiter am Sitz aus der Bewegung, an der Geschwindigkeit beim Zurückkommen vom Suchen, mal wieder an der Aufnahme des Apportels und an unseren Dauerbaustellen gerader Vorsitz und gerade Grundstellung. Nie wieder baue ich einen Hund mit Vorsitz auf! Nie nie nie!

Hier seine Punkte nochmal im Überblick:

2 Min Sitz 1 Min
Platz mit Abrufen
Freifolge Positionen a. d. Bew. Abrufen mit Steh und Platz Box Richtungs- apport Pylon, Apport und Sprung Identifizieren Distanz- kontrolle
9,5 10 9 0 9 9,5 9 5 9 10
x2 x2 x3 x3 x4 x4 x3 x4 x3 x4
19 20 27 0 36 38 27 20 27 40

Gesamt: 254/320 Punkte (SG - 3. Platz von 6)

Auch an dieser Stelle nochmal ein riesen Dankeschön dem HSV Angerland für die tolle und zügige Organisation, Richter Thomas Menge für das nette und faire Richten, meiner besten Obe-Truppe vom HSV Büdericher Insel fürs Mitfiebern (danke, dass ihr vorbei gekommen seid ?), dem Drover, der wieder einen super Maskottchen-Job gemacht hat, und natürlich meinem Mann, der mich wieder begleitet und unterstützt hat ❤️ Und auch nochmal herzlichen Glückwunsch an die anderen Startern zu ihren schönen Leistungen, vor allem natürlich meiner Vereinskollegin Annika zum tollen V und Klassensieg in Klasse 1 ?

dhv DM Obedience 2019 – Wir waren dabei!

Und das sogar sehr erfolgreich ? Aber fangen wir am Anfang an. Wir haben uns auf der Verbandsmeisterschaft im Juli für die dhv DM qualifiziert und durften somit zum 3. Mal in Folge teilnehmen. Das finde ich an sich genommen schon grandios. Ty läuft seit 2017 in Klasse 3 und konnte seitdem jedes Mal bei der DM dabei sein und konstante tolle Leistungen zeigen, die sich immer weiter steigerten 🙂

Durch den Feiertag war es uns möglich, dieses Mal schon am Donnerstag anzureisen und uns damit möglichst viel Stress zu nehmen. Leider ging der Plan nicht ganz auf, da unsere Unterkunft echt das allerletzte war (sooooo ekelig ?). Na ja, aber das war dafür an dem Wochenende neben dem Wetter und einer kleinen Zeckenplage auch das Einzige, woran man meckern konnte!

Am Freitag stand unser Probetraining auf dem Programm und es lief richtig gut. Das war auch sehr wichtig für meine Nerven, da Ty beim letzten Training leider unter Obedience-Amnesie litt und wirklich NICHTS mehr konnte ? Besonders gefreut habe ich mich, dass Tys Wurfbruder Woody an dem Tag den weißen Hund gemacht hat und ich ihn somit auch endlich mal live laufen sehen konnte. Ich sehe sooooo viel Ähnlichkeit zwischen den Brüdern. Unglaublich!!!

Bei der Auslosung hatten wir wie im letzten Jahr wenig Glück und zogen ein Los für die Einzelübungen am Sonntag, wo Dauerregen gemeldet war... Egal, ich hatte beschlossen, es dieses Jahr zu nehmen, wie es kommt und gelassen zu bleiben und das hat ganz wunderbar funktioniert. Nach einem geselligen Abend mit unserem Team standen für uns dann am Samstag nur die Gruppenübungen auf dem Plan. Und die liefen für uns ganz hervorragend. Ein Mal Pföteln im Sitzen und langsames Herankommen beim Platz, was für Ty aber echt in Ordnung war. Er fühlt sich da in der Gruppe beim Abrufen nicht so wohl, also ist das okay für mich. Und er zeigte ein super schönen Vorsitz und eine gerade Grundstellung ? ! Da haben wir auch soooo viel dran gearbeitet...

(Vielen Dank Thomas Menge für die Fotos!)

Den Rest des Tages hieß es dann nur noch Daumendrücken für unsere Teamkameradin Regina, die dann auch mit einer mega Leistung Deutsche Meisterin wurde!!! Auch hier noch einmal ganz fette Glückwünsche!

Abends trafen wir uns dann mit einem Freund, der in der Gegend wohnt und den wir zuletzt auf unserer Hochzeit gesehen hatten, und verbrachten einen super schönen Abend.

Am Sonntag wurde es dann für den Rest des Teams ernst. Auch Birgit und Heike zeigten tolle Vorführungen, auch wenn ich von Heike kaum etwas gesehen habe, da ich mit Ty direkt danach dran war (das Los-Glück...). Tja was soll ich sagen, selbst im Vorbereitungsring war ich noch die Ruhe selbst ?  Keine Ahnung, woran das diesmal lag. Ich weiß einfach, dass ich mich auf Ty verlassen kann und ich weiß, wie viel ich ihm letztes Jahr mit meiner unnötigen Nervosität genommen habe. Ich glaube tatsächlich, dass ich da mental einen großen Schritt gemacht habe...

Und das ist auch gut so, denn so konnte Ty zeigen, wie unglaublich toll er ist! Er hat einfach hoch motiviert und konzentriert die gesamte Prüfung durchgearbeitet. Ich habe jede Übung wirklich genossen und ich glaube, das konnte man mir auch ansehen:

Kleinigkeiten gibt es immer zu bemeckern, aber wirklich viel mehr hätten wir auch nicht rausholen können. Die zwei Pfötchen in der Distanzkontrolle waren unnötig, eine fehlende Grundstellung auch. Und schade war das fehlende Sitz im Blitz. Aber das ist im Moment auch eine kleine Baustelle. Und ansonsten war das auch einfach unser Trainingsstand. Unsere Baustellen-Box (Kreis) hat super funktioniert, da zahlt sich das ganze Matten-Training doch langsam aus 🙂 Und es waren ALLE Vorsitze und ALLE Grundstellungen danach gerade! Was war das für eine Arbeit! Und beide Apportel-Aufnahmen waren gut. Ich bin sooooo zufrieden mit uns beiden.

(Auch hier wieder ein großes Dankeschön an Thomas für die Fotos!)

Hier unsere Punkte im Überblick (Da zwei Richter gerichtet haben, sind immer beide Wertungen untereinander):

2 Min Sitz 1 Min
Platz mit Abrufen
Freifolge Positionen a. d. Bew. Abrufen mit Steh und Platz Box Richtungs- apport Pylon, Apport und Sprung Identifizieren Distanz- kontrolle
9,5
9,5
9
9
8
8
7
7
9
8
10
8,5
9,5
8
9
9
8
9
8,5
9
x2 x2 x3 x3 x4 x4 x3 x4 x3 x4
19
19
18
18
24
24
21
21
36
32
40
34
28,5
24
36
36
24
27
34
36

Gesamt: 275,75/320 Punkte (V - 9. Platz von 40)

Damit konnten wir uns ein wunderschönes V erlaufen und wurden bei wirklich starker Konkurrenz 9. Und das als einziger Aussie! An dieser Stelle möchte ich wie so oft Silvia Heitmann für diesen ganz außergewöhnlichen Hund danken ?

Und wo wir schon beim Danke-Sagen sind: Vielen Dank an das tolle DSV Team für dieses schöne Wochenende, besonders an Chantal und Thomas für die super Unterstützung als Mannschaftsführer, den ausrichtenden Vereinen für die gelungene Organisation der Veranstaltung (das Wetter legen wir euch mal nicht zu Lasten 😉 ), den Daheim-Gebliebenden und besonders den Extra-Angereisten fürs viele Daumen-Drücken (es hat geholfen!), Diana dafür, dass sie nun mein persönlicher Motivationstrainer ist und natürlich meinem Mann Jakob, der mich wie immer so super unterstützt hat (und natürlich auch für's Filmen) ?

Und natürlich auch noch einmal ganz herzliche Glückwünsche an alle Starter, besonders natürlich den DSVlern. Dabei zu sein ist in meinen Augen schon eine Ehre und dann habe ich auch noch wirklich wundervolle Leistungen gesehen! So macht Obedience Spaß!