New RTCH – in Style!

Am Wochenende ging es eeeeendlich mal wieder zu einem ASCA Rally Trial. Wegen Corona das erste und letzte in diesem Jahr. Um so glücklicher bin ich, dass wir ALLE unsere sportlichen Ziele für dieses Jahr noch erreichen konnten 🙂

Für Ty und mich lief es am Samstag noch etwas durchwachsen. Wir erliefen 195 Punkte in Masters und 197 Punkte in Excellent. Damit brauchten wir am Sonntag dann noch einen Masters Punkt und 6 Excellent Punkte. Was soll ich sagen: Ty beendete am Sonntag mit 200 Punkten in Masters (1. Platz) und 200 Punkten in Excellent (2. Platz), damit sowohl High ind Trial als auch High Combined, seinen Rally Trial Champion mit Stil 😆

Hier seine Läufe am Sonntag:

Ty brauchte damit 13 Doppelstarts für seinen RTCH, wovon er 7 Mal High in Trial und 6 Mal High Combined wurde! Tja, und der Name wird immer länger 😆 Aber das war es dann jetzt glaube ich auch fast an Titeln für Ty:

Deutscher Obedience Champion (VDH und CASD) RTCH (ASCA) Wildsong's Overnight Express CHR CHR I CHR II VT AD BH OB O1 O2 O3 RO-B RO-1 RO-2 RO-3 ASCA CDX ODX RTX DNA-VP

Damit verabschiedet sich nach Drover nun auch Ty aus dem ASCA Rally 🙂 Dafür wird er nächstes Jahr eventuell mal in Utility im Obedience zu sehen sein. Und VDH Obedience macht er natürlich noch gaaaanz lange 🙂

Aber auch die Prinzessin war sehr brav und erfolgreich am Wochenende: Am Samstag war sie richtig gut drauf und auch nach super langer Warterei sehr motiviert. So bekamen wir nach einer klitzkleinen Unaufmerksamkeit 199 Punkte und den 2. Platz in Advanced. Am Sonntag merkte ich ihr das Wochenende doch schon ein wenig an, aber Quinn hat immer noch brav mitgemacht und bekam sogar 200 Punkte und den 1. Platz. Damit finished sie ihren RAX Titel mit 2 ersten und einem zweiten Platz.

Hier das Video zu Quinns Lauf am Sonntag:

Und ein Schleifen-Foto darf natürlich auch von der Prinzessin nicht fehlen!

Vielen Dank an das Team des ASVA, dass ihr diesen einen Trial möglich gemacht habt! Danke an Melenie für die zwei schönen Tage! Und einen ganz herzlichen Dank auch noch mal an die beiden Richter Guenter Geisel und Gudrun Dytrych, das war echt ein langes und hartes Wochenende für euch!