Kategorie-Archiv: A-Wurf

Lia ist jetzt Begleithund

Wir sind sehr stolz auf unsere Nachzucht-Hündin Laughing Drover's Above The Clouds (Ross x Quinn) ✈️
 
Lia bestand heute mit ihrem Herrchen Markus im Alter von 15 Monaten und 3 Tagen die Begleithundeprüfung mit voller Punktzahl! 🥳  Was für eine tolle Leistung, vor allem, da Lia der erste Hund ist, den Markus ausbildet. Jetzt kann die Sportkarriere starten. Way to go!
 

A-Wurf-Geburtstagstreffen 2.0

Heute haben wir bei schönstem Wetter unser Geburtstagstreffen mit Amy und Minoo nachgeholt. Die beiden sind so tolle, hübsche, aufgeschlossene, wilde Mädels geworden!  ❤️❤️

Ich habe mich soooo gefreut, dass es nun auch noch geklappt hat. Und natürlich haben auch die beiden Mädels noch ein Shooting bekommen:

Laughing Drover's Amorous Adventure "Amy"

Laughing Drover's A Trip To Paradise "Minoo"

Und natürlich gab es auch ein Gruppenbild mit Mama Quinn und Schwester Stella (ich muss sagen, das ging viel einfacher als mit den Jungs letztes Mal 😆 ):


Girls-Power: Minoo, Stella, Mama Quinn, Amy

Jetzt fehlt nur noch ein aktuelles Foto von Loki, der es ja nun auch deutlich weiter als alle anderen hat. Und ich habe ihn zwar im November noch gesehen, aber leider haben wir es verpeilt, Bilder zu machen, also ist das letzte von Oktober... Egal, holen wir nach 🙂

 

A-Wurf-Geburtstagstreffen

Am Samstag bekamen wir Besuch von Floki, Fiete, Scotty und Lia inklusive zwei- und vierbeinigem Anhang 😆 Schließlich musste der 1. Geburtstag ja gebührend gefeiert werden 😎 Die anderen 3 haben es leider nicht geschafft, aber das holen wir hoffentlich schnellstmöglich nach!

Das obligatorische Gruppenfoto: Stella, Mama Quinn, Lia, Scotty, Floki, Fiete. Was waren wir stolz, dass das geklappt hat.

Es war toll zu sehen, wie sich meine Abenteurer*innen entwickelt haben. Und nachdem alle etwas zur Ruhe gekommen waren, konnten wir die wilde Meute (9 Hunde insgesamt) sogar zusammen laufen lassen und es lief überwiegend sehr harmonisch ab. Wenn es seien musste, wurde klar kommuniziert, aber alle zeigten ein tolles, sauberes Sozialverhalten.

An dieser Stelle wieder ein Mal ein großes Dankeschön an meine tollen Welpenkäufer, dass ihr den Süßen ein so tolles Zuhause gebt und so wunderbare Hunde aus ihnen gemacht habt. Und auch, dass ihr in so engem Kontakt geblieben seid und immer gerne zu uns kommt. Das ist nicht selbstverständlich und freut mich SEHR!

Und natürlich wurde die Gelegenheit genutzt, aktuelle Fotos meiner "Babys" zu machen 🙂

Laughing Drover's An Unexpected Journey "Floki"

Laughing Drover's Across The Sea "Fiete"

Laughing Drover' Arctic Explorer "Scotty"

Laughing Drover's Above The Clouds "Lia"

Laughing Drover's A Guiding Star "Stella"

Die Kleinste (Stella - 15 kg) und der Größte (Floki - 25 kg)

Happy 1st Birthday!

Ich wünsche all meinen A-dventure-Welpen (Ross x Quinn) auch auf diesem Wege noch einmal alles erdenklich Gute zu ihrem 1. Geburtstag 😍

Happy Birthday Floki, Fiete, Amy, Loki, Lia, Stella, Minoo und Scotty! Ich hoffe, ihr hattet alle einen schönen Tag und wurdet ordentlich verwöhnt 🥳🥩🐶

Ich freue mich sehr darauf, vier von euch (+ Stella 😅) morgen wiederzusehen 🥰 Und der Rest wird schnellstmöglich nachgeholt!

dhv DM Obedience 2021

ENDLICH war es wieder soweit! Nachdem letztes Jahr ja so ziemlich alles Obdience-technisch Corona zum Opfer gefallen ist, fand in diesem Jahr wieder die dhv Deutsche Meisterschaft statt. Ty und ich haben uns zum 4. Mal in Folge qualifiziert und konnten wieder dabei sein 🙂

Ich bin in diesem Jahr mit deutlich weniger Erwartungen hingefahren, da unser Trainingsstand, ganz ehrlich und realistisch betrachtet, bei weitem nicht so gut ist wie vor 2 Jahren. Durch Corona ist viel Training ausgefallen, die Turnier-Routine fehlt einfach und ich habe ja nun auch noch ein Kleinkind daheim und arbeite Vollzeit, da mache ich einfach zwischendurch zu wenig für's Obe 🙈

Trotzdem habe ich mich sehr gefreut, wieder mit dabei zu sein. Mit Kind und 4 Hunden ist man natürlich auch einfach nicht mehr so flexibel und so haben wir überlegt, wie wir den Trip nach Würzburg am besten möglich machen könnten. So ist Jakob schließlich mit Noah und zwei Hunden zu Hause geblieben und meine Mama hat mich dafür begleitet. Für sie war es die erste Obedience DM und ich glaube, sie war nervöser als ich 😆 

Am Freitag reisten wir an, mit Ty und Stella im Gepäck und es lief schon nichts wirklich rund 🙄 Ich war viel zu knapp für mein Probetraining da und als ich den Ring musste, hatte ich auch noch meinen Klicker vergessen... Der Platz war rieseig und es dauerte schon ewig, nur bis zur Box zu laufen, die nun mal mein Hauptthema beim Probetraining ist. So schickte ich Ty einmal in den Kreis und bekam schon die Ansge "noch 2 Minuten!" 😳😳😳 Joar, also haben wir die Box geübt und dann war meine Zeit auch schon um. Ich war mega unzufrieden, weil ich es einfach nicht so chaotisch und gehetzt mag und mich das dann nervös macht.

Weiter ging es dann beim Melden mit der Auslosung: Ich hatte das große Los gezogen: Die Nummer 1 🙄 Also Gruppe am Samstag und Sonntag die Erste mit den Einzelübungen. Erst fand ich das total doof, weil ich gerne die Einzelübungen am Samstag gehabt hätte, aber mit der Zeit wurde mir klar, dass das gar nicht so schlecht war. So waren wir morgens immer sofort durch und konnten dann den restlichen Tag entspannt genießen. So kam auch gar keine Nervosität auf, ich habe nämlich festgestellt, dass es mich tatsächlich am nervösesten macht, nicht zu wissen, wann genau ich dran bin, zu warten, immer wieder zu gucken und zu rechnen wie viel Zeit ich noch habe usw.

Nach einem gemeinsamen Essen mit dem DSV Team ging es dann ins Hotel. Da haben wir diesmal wirklich Glück gehabt. Es war recht nah am Veranstaltungsgelände, echt günstig, daher etwas altbacken aber sauber und geräumig. Ty und Stella haben sich nachts vorbildlich verhalten (gut, Stella konnte in der Box ja auch nichts anstellen 😆 )

Am Samstag Morgen waren wir dann ja schnell durch mit den Gruppenübungen. Da zeichnete sich für mich aber schon ein echt strenges Richten ab. Ty hat perfekt gesessen, kurz vor Schluss hob er eine Pfote und stellte sie wieder ab. Dafür gab es schon 2 bzw. 1,5 Punkte Abzug 😳 Egal. Den Rest des Tages genossen wir das tolle Wetter, gingen viel Spazieren, schauten den anderen Teams zu und bekamen dann auch noch Besuch von zwei von Tys Kids, die dort in der Nähe wohnen und die Gelegenheit ergriffen, mal den Papa kennenzulernen 🙂 Ich habe mich wirklich sehr gefreut, die beiden Mal zu sehen und natürlich auch ihre Zweibeiner kennenzulernen bzw. wiederzusehen.


Linus, Lina und Papa Ty


Cheveyo of Smohalla "Linus" (Ty x Aponi - 2,5 Jahre)


Chumani of Smohalla "Lina" (Ty x Aponi - 2,5 Jahre)

Am Sonntag wartete dann schon vor Tys Start der nächste Besuch auf uns: Natascha und Loki aus unserem A-Wurf kamen zum Anfeuern vorbei, da sie "nur" eine Stunde entfernt wohnen. Ich habe mich so gefreut, meinen Polo-Loki wiederzusehen ❤ Er wäre ja meiner gewesen, wäre er nur kein Rüde geworden und er ist noch genauso toll, wie als Welpe. Aber gleich mehr dazu. Erst einmal musste Ty ja noch ran und ich war tatsächlich nicht nervös 😎 Schließlich sind wir ja schon zwei alte Hasen, hab ich mir sagen lassen 😆 

Was soll ich sagen: Ich war einfach so so glücklich bei und mit unserem Lauf und habe ihn total genossen. Ty war genial. Vorweg: Es gab Patzer. Leider. 2 Stück. Das Sitz im Blitz fehlte leider wieder (das ist ein wirkliches Prüfungsproblem, im Training bearbeiten wir das immer wieder, bis es gut läuft, und dann zeigt er es wieder im Turnier 😕 ) und was mich aber wirklich enttäuscht hat, war die Distanzkontrolle. Die war leider ein Totalausfall. Mehrere Doppelkommandos und eine falsche Position, es blieben gerade noch 5 Punkte. Das macht mich traurig, weil die DisKo über Jahre hinweg einfach Tys Übung war. Die war IMMER genial. Leider hat er es jetzt nach der Corona-Turnierpause schon auf Turnieren gezeigt, dass da irgendwas kaputt ist. Das müssen wir jetzt wieder reparieren.

Aber genug von dem, was nicht lief. Der Rest war nämlich wirklich ein Traum, konzentrieren wir uns darauf 🙂 Übung 8 war Spitze. Ein weiter Bogen um die Pylone aber sonst genial. Tolle Aufnahme, gerader Vorsitz, gerade Grundstellung. Die Box, immer eine Wackelübung (findet er den Kreis?), war in meinen Augen perfekt. Wofür es da Abzüge gab, weiß ich persönlich beim besten Willen nicht. Ebenso der Richtungsapport. Super Tempo, tolles Stopp am Kegel, super Aufnahme, gerader Vorsitz, gerade Grundstellung. Die wirklich schwere und lange Fußarbeit war gigantisch. Ty war zu 100 % an, er war da in jedem Winkel, bei jeder Grundstellung, bei jedem Tempowechsel. Ich hatte Tränen in den Augen, weil er mich sooo angehimmelt hat. Das wurde sogar von einem Richter mit einer 9 belohnt. Auf einer DM! Das Suchen war okay. Gut gesucht, Tempo zurück könnte schneller sein. Leider das Hölzchen umgegriffen und irgendwie hat er es so locker gehalten, dass ich beim Abnehmen Angst hatte, er lässt es fallen. So hab ich da voll nach gegrabscht 🙈 Aber alles gut gegangen. Auch hier gerader Vorsitz, gerade Grundstellung. Und zum Schluss das Abrufen. Tolle und zügige Positionen. Gerader Vorsitz, leider die allerletzte Grundstellung des Turniers schief.

Es gab für uns folgense Punkte (da zwei Richter gerichtet haben, sind immer beide Wertungen untereinander):

2 Min Sitz 1 Min
Platz mit Abrufen
Freifolge Positionen a. d. Bew. Abrufen mit Steh und Platz Box Richtungs- apport Pylon, Apport und Sprung Identifizieren Distanz- kontrolle
8,5
8
8,5
10
9
8
6
6
8,5
9
9
9
8,5
9
8
8
8
8,5
5
5
x2 x2 x3 x3 x4 x4 x3 x4 x3 x4
17
16
17
20
27
24
18
18
34
36
36
36
25,5
27
32
32
24
25,5
20
20

Gesamt: 252,5/320 Punkte (SG - 15. Platz von 38)

Fazit: Für mich war Ty mega! Trotz des Trainingsrückstandes hat er so viele tolle Sachen gezeigt. Alle Grundstellungen in der Fußarbeit waren da. Beide Apportelaufnahmen waren sauber. Alle Vorsitze waren gerade und bis auf die letzte auch alle Grundstellungen. Kreis gefunden! Ich bin wahrlich selbstkritisch und würde mich oft strenger bewerten, als die Richter es tun, aber in diesem Fall habe ich bei uns teilweise mehr Punkte gesehen, als die Richter es taten. Aber man kann es nicht ändern. Leider sind wir desehalb und natürlich wegen der beiden verpatzten Übungen ganz knapp am V vorbeigeschlittert und haben auch viele Plätze liegen lassen. Aber as soll's. Ich weiß, wie unsere Umstände zur Zeit sind und dass wir dafür fantastisch waren 🙂 Ich bin stolz auf Ty und auch auf mich 🙂

Hier könnt ihr euch unseren Lauf selbst ansehen:

Den restlichen Sonntag verbrachten wir dann mit Natascha und Loki. Nachdem Stella ihn einmal richtig böse eingenordet und ihm klar gemacht hat, dass er mal so gar nichts zu sagen hat, haben die beiden wunderschön miteinander gespielt und wir hatten einen tollen Tag. Natürlich musste ich auch Fotos von dem Süßen machen:

Laughing Drover's A Trickster's Tale "Loki" (Ross x Quinn - knapp 8 Monate alt)

   
Die Geschwister Stella und Loki mit Ty

Außerdem mussten wir auch noch die Daumen für unsere Teamkameradin Regina drücken, die daraufhin zum 2. Mal in Folge dhv Deutsche Meisterin wurde! Whooop whoop! Auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Glückwunsch. Aber generell hat sich unser kleines DSV Team wieder einmal sehr gut geschlagen und es war wie immer toll mit euch. Hier möchte ich auch nochmal ein großes Dankeschön an unsere Mannschaftsführerin Dausi aussprechen, die das zum ersten Mal gemacht hat und uns so toll unterstützt hat. Es war sehr sehr lustig mit dir!


Das DSV-Team - klein aber fein! Ich und Ty (Platz 15), Regina und Billy (Platz 1), Mannschaftsführerin Dausi und Heike und Brave (Platz 8)

Vielen Dank an das Team vom PSV Würzburg-Waldbüttelbrunn, den Organisatoren vom BLV, den Stewards und den Richtern für die schöne Veranstaltung. Danke an das beste Team vom DSV für den super Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung! Danke an Lisa, Johanna und Natascha für's Vorbeischauen und Daumen drücken! Und ein besonders großes Dankeschön an meine Mama für's Mitkommen, Mitfiebern und Unterstützen! Es war ein sehr schönes Wochenende mit dir 😘 Und natürlich Danke an meinen Mann Jakob, dass du mir den Rücken freihältst, auf Drover und Quinn aufgepasst hast und dir ein schönes Vater-Sohn-Wochenende mit Noah gemacht hast. Es war echt schwer für mich, mal loszulassen 😅

7 Monate

... ist unser A-Wurf nun alt. Daher gibt es nun neue Entwicklungsbilder von Stella.

Hier stellvertretend für alle ein paar Grüße von Floki, der zur Feier des Tages etwas zu tief ins Glas geschaut hat, Minoo bei ihren ersten Schritten im Agility und Scotty und Amy, die sich auf der Hundewiese getroffen haben 🥰

Auch was die Zähne angeht, gab es bisher nur gute Nachrichten: 7 von 8 sind vollzahnig, von einem fehlt mir noch die Rückmeldung 😊 Auch bei Stella kam der Nachzügler-P1 unten rechts noch nach, ich hatte nicht mehr dran geglaubt - Yeah! 👯‍♂️

Ein ganzes halbes Jahr…

... ist unser A-Wurf nun schon alt. Ich bin total glücklich, dass mich ALLE neuen Besitzer meiner kleinen Abenteurer*innen so gut auf dem Laufenden halten und immer gut mit Bildern versorgen. Daher gibt es auf der A-Wurf-Seite auch von jedem Welpen ein aktuelles Foto. Die meisten habe ich auch schon mehrfach wiedergesehen und da möchte ich auch an dieser Stelle noch mal DANKE an meine Welpenkäufer sagen, die uns immer wieder gerne besuchen kommen, ob hier bei uns oder auf irgendeinem Aussie-Event.

Ich finde, dass  sich alle Acht zu ganz tollen, aufgeweckten Junghunden entwickelt haben. Klar hat jeder so seine Baustellen, aber im Großen und Ganzen sind alle sehr glücklich mit ihren Laughing Drover's Aussies und das macht mich unheimlich happy und stolz. Ich wünsche euch und uns selbst noch ganz viele wunderbare Jahre zusammen und freue mich schon auf unser nächstes Treffen.

An dieser Stelle liefere ich dann mal noch ein Bild von Mitte Juli nach: Auf dem ASCA Event in Viersen haben Stella, Amy, Minoo und Floki ihren Opa Jagger kennengelernt 🙂

Und von heute ein Foto von Oma Limit, Mama Quinn und Tochter Stella ❤️❤️❤️

A-Wurf-Treffen

Gestern fand unser A-Wurf-Treffen statt und alle 8 Welpen aus Quinn und Ross waren dabei 🥰


Amy mit ihrer ganzen Familie, Fiete mit Frauchen Petra, Loki mit Frauchen Natascha, Floki mit Herrchen Lukas und Frauchen Christina, Stella mit mir, Lia mit Herrchen Markus und Frauchen Kamilla, Scotty mit Herrchen Marcel und Daniel, Minoo mit Frauchen Nina (v.ln.r.)

Vom Wetter her hatten wir alles, über Sonnenschein bis Waschküchen-Feeling bishin zu monsunartigen Regenfällen mit Sturm und Gewitter...

Trotzdem war es so soo sooo schön! Die kleinen Abenteurer*innen sind nun 20 Wochen alt und alle 8 Welpen haben sich schon zu traumhaften Junghunden entwickelt! Ich bin meinen Welpenkäufern so dankbar, dass sie den Kleinen so tolle Familien bieten, sie so super fördern und erziehen. Ich bin echt stolz auf euch alle 🙂

Nachdem wir den Welpen ein wenig Zeit zum runterkommen gegeben haben, durfte erst einmal gespiel werden. Dabei ging es super harmonisch zu, besonders stolz war ich da auf Quinn, die bei so viel Action sonst auch gerne mal den Mobber auspackt. Aber sie war sehr liebevoll, wenn auch nach wie vor konsequent mit ihren Welpen. Auch Drover und Ty sowie Fietes Mitbewohnerin Luzie waren dabei, so dass 12 Hunde und 23 Menschen durch unseren Garten turnten. Ein paar Bilder haben wir beim Freispiel geschafft, bevor wie den Hunden eine Pause gönnten und für uns Zweibeiner den Grill anwarfen.

Dann war noch kurz Zeit für eine zweite Spieleinheit und dann ging es auch schon los mit dem Unwetter. Daher ist das geplante Einzelfoto-Shooting leider (im wahrsten Sinne des Wortes) ins Wasser gefallen. Wenigstens ein Gruppenbild haben wir geschafft, bevor die Welt unterging. Aber wir alle haben den Sturm gut unter Schirmen und Pavillons überstanden. Auch dabei waren die Welpen total cool und haben sich weder vom heulenden Wind, den fliegenden Planen, noch Donner und Blitzen aus der Ruhe bringen lassen 😅

Es war so schön, alle meine Welpen und ihre neuen Familien wiederzusehen. Ich bin sehr froh, dass alle so glücklich mit ihren Hunden sind und ich offenbar die richtigen Menschen zu den richtigen Hunden ausgewählt habe ❤️ Jetzt freue ich mich schon auf's nächste Mal, dann hoffentlich mit etwas beständigerem Wetter 😆 

Mini-A-Wurf-Treffen mit 14 Wochen

Heute habe ich fünf meiner Welpen (+ Stella natürlich) wiedergesehen 😍 Es war ein ganz tolles, harmonisches Treffen, hätte ich gar nicht gedacht bei den kleinen Monstern 😅 Ich bin wirklich froh über meine tollen Welpenkäufer. Danke, dass ihr unseren kleinen Abenteurern so tolle Zuhause gebt 🥰

Hier die Fotos der Mädels, die Jungs waren leider nicht so kooperativ 😅 Beim nächsten Mal ☺️

 

Grüße von Lia, der Pilotin

Diese genialen Fotos von Laughing Drover's Above The Clouds "Lia" möchte ich euch nicht vorenthalten!

Benannt wurde sie nach der Pilotin Amelia Earhart, davon abgeleitet wurde Lia und so ergab sich auch ihr Zuchtuchname.
Ich finde, sie macht ihrem Namen alle Ehre 🛩 Vielen Dank Markus für die tollen Bilder anlässlich des 12-Wochen-Geburtstags 😍