Kategorie-Archiv: Quinn FCI Obedience

Obedience Jahresabschluss 2019

Wie bereits im letzten Beitrag erwähnt, sind wir am Samstag unser letztes Obedience Turnier in dieser Saison beim HSV Angerland gelaufen. Und es war sooo toll ❤️

Meine kleine Quinn ging zum ersten Mal in der Beginner an den Start. Die Übungen beherrscht sie schon seit Monaten, aber ich hatte Bedenken, dass sie es mental schon schafft, eine ganze Prüfung durchzuarbeiten, wenn es keine Belohnung gibt. Quinn meint dann nämlich schnell, sie macht etwas falsch. Daher bin ich wirklich froh, dass ich ihr die Zeit gegeben habe. Denn sie war so toll und hatte richtig Spaß 🥰 So erliefen wir uns unfassbare 309,5 Punkte, unser V und den 1. Platz 😱🥳 An dieser Stelle möchte ich ein großes Dankeschön an Shauna Wenzel aussprechen für die vielen tollen Tipps zum Prüfungstraining, das hat uns sehr geholfen 😘 Und natürlich an meine Obe-Selbsthilfegruppe 😉

Hier könnt ihr euch Quinns Prüfung selbst ansehen:

Natürlich gibt es noch Luft nach oben und ich hätte mir selbst wahrscheinlich mehr Punkte gezogen, aber es war eine Beginner und Quinn hat das echt super gemacht. Für mich wird es jetzt darum gehen, sie weiterhin sicher zu machen, denn gegen Ende merkte ich ihr schon etwas Stress an. Trotzdem, für unseren Einstieg ins richtige Turniergeschehen war das echt toll!

Hier dann noch mal alle Punkte auf einen Blick:

Verhalten ggü. anderen Hunden Stehen und Betasten 2 Min Liegen Freifolge Sitz a.d.Bew. Box Abrufen Apport Distanz-
kontrolle
Pylone Gesamteindruck
10 10 10 9 10 9 10 9,5 9 10 10
x4 x3 x3 x3 x2 x3 x3 x3 x3 x3 x2
40 30 30 27 20 27 30 28,5 27 30 20

Gesamt: 309,5/280 (V - 1. Platz von 5 Startern)

Und auch mein Ty-lchen ging wieder an den Start und arbeitete auch wieder mega zuverlässig! Bis auf zwei Ausnahmen landeten wir mit allen Übungen im V, aber die beiden waren leider richtig doof und richtig teuer und wir teilen uns die Patzer brüderlich. Auf Tys Seite steht leider wieder eine fehlende Position im Blitz die uns 3 bzw. 9 Punkte kostete und ein Aussetzer in der Übung 8. Er drehte kurz vor dem Pylon wieder ab (warum auch immer???), so dass er diesen nochmal anlaufen musste und damit weitere 5 bzw. 20 Punkte verlor. Na gut, Shit happens und wir wären mit 275 Punkten immer noch in einem schönen V gewesen, hätte nicht leider auch das Frauchen einen Totalausfall gehabt und sich im Blitz verlaufen 🙈 Somit verlor ich die übrig gebliebenen 21 Punkte und auch knapp das V. Ich hätte nie gedacht, dass mir das jemals passiert und könnte mich immer noch schwarz ärgern über mich selbst. Da kann der Hund so viele Fehler machen wie er will, da kann ich gut mit leben, aber mit meinen eigenen ist das schon schwieriger... Aber ich kann es ja auf Schwangerschaftsdemenz schieben 🙈

Hier seht ihr auch Tys Prüfung:

Wie gesagt, ich finde seine Arbeit wieder mega. Die Fußarbeit war soooo toll aufmerksam und alle Grundstellungen haben gesessen. Die Box bzw. den Kreis hat er wieder super gefunden, da hat sich unser Matten-Training dieses Jahr scheinbar doch echt ausgezahlt! Und auch die Distanzkontrolle war endlich mal wieder richtig richtig gut. Ja, er hatte zwei größere Fehler drin, aber wir wären ja immer noch dick im V gewesen. Und solche konstanten Leistungen, wie er in diesem Jahr in der Klasse 3 gezeigt hat, sind echt nicht selbstverständlich! Im Obedience ist man eh nie perfekt und fertig, sonst wäre es ja auch langweilig. Also arbeiten wir weiter am Sitz aus der Bewegung, an der Geschwindigkeit beim Zurückkommen vom Suchen, mal wieder an der Aufnahme des Apportels und an unseren Dauerbaustellen gerader Vorsitz und gerade Grundstellung. Nie wieder baue ich einen Hund mit Vorsitz auf! Nie nie nie!

Hier seine Punkte nochmal im Überblick:

2 Min Sitz 1 Min
Platz mit Abrufen
Freifolge Positionen a. d. Bew. Abrufen mit Steh und Platz Box Richtungs- apport Pylon, Apport und Sprung Identifizieren Distanz- kontrolle
9,5 10 9 0 9 9,5 9 5 9 10
x2 x2 x3 x3 x4 x4 x3 x4 x3 x4
19 20 27 0 36 38 27 20 27 40

Gesamt: 254/320 Punkte (V - 3. Platz von 6)

Auch an dieser Stelle nochmal ein riesen Dankeschön dem HSV Angerland für die tolle und zügige Organisation, Richter Thomas Menge für das nette und faire Richten, meiner besten Obe-Truppe vom HSV Büdericher Insel fürs Mitfiebern (danke, dass ihr vorbei gekommen seid 😘), dem Drover, der wieder einen super Maskottchen-Job gemacht hat, und natürlich meinem Mann, der mich wieder begleitet und unterstützt hat ❤️ Und auch nochmal herzlichen Glückwunsch an die anderen Startern zu ihren schönen Leistungen, vor allem natürlich meiner Vereinskollegin Annika zum tollen V und Klassensieg in Klasse 1 💪

Quinn und Ty bei den Crazy Dogs

Es ist geschafft, Quinn hat an ihrem 18-Monats-Geburtstag ihre Begleithundprüfung bestanden 🙂

Ich muss ja ganz ehrlich sagen, dass das für mich die schlimmste Prüfung ist. Diese laaaangweilig Fußarbeit immer geradeaus, die elendig lange Platzablage. Und ausgerechnet das als erste richtige Prüfung mit einem jungen Hund, bei dem man nicht weiß, worauf man sich einstellen muss. Na ja, bestanden ist bestanden, auch wenn das mit Sicherheit nicht meine und Quinns Glanzleistung war 🙄 Ich war leider super nervös und Quinn ziemlich unmotiviert, hab ich sie doch auch ein wenig im Regen stehen lassen 😳  Und dabei halte ich mich EIGENTLICH für eine recht routinierte und souveräne Hundeführerin. Aber bei der blöden BH kam ich mir wieder wie ein Anfänger vor.

Lange Rede, kurzer Sinn, Quinn hat alles gemacht, hatte zwischendurch auch schöne Sequenzen in der Fußarbeit, kann die Spannung aber noch nicht über die ganze Dauer aufrecht erhalten und brach besonders am Ende der Leinenführigkeit (im Stuhl) und der Freifolge ein. Da müssen wir nun undbedingt ran, wusste ich aber auch vorher schon. Sitz war sehr schön, Platz war auch okay bis auf den Abschluss. Und auch in der Ablage blieb sie liegen. Es gab jede Menge Körperhilfen von mir, aber sicher ist sicher 😳 Der Außenteil war dann gar kein Problem. Und so bestanden wir mit einem "sehr guten" Gesamteindruck. Was will man mehr 🙂

Hier Quinns Video, man muss ja auch mal zu nicht so perfekten Leistungen stehen 🙈:

Den Vogel abgeschossen hat dann aber Ty. Ich dachte, da ich ja sowieso schon da bin, könnte ich mit Ty doch dann auch im Obe starten. Kurzfristig wurde Quinn dann aber auf den Freitag gelegt, Ty war Samstag dran. War aber nicht so schlimm, da der Platz nur 25 Minuten von uns entfernt lag und ich ja jetzt sowieso Ferien habe 🙂 In der Nacht von Freitag auf Samstag ging es mir dann aber überhaupt nicht gut und ich war kurz versucht, meinen Start mit Ty abzusagen. Ich entschied mich aber, es zu probieren und das war genau die richtige Entscheidung. 

Als erster Starter der Klasse 3 gingen wir nach der Mittagspause in den Ring. Trotz einiger Ringhelferpannen und dadurch entstehenden Wartezeiten machte Ty einen nahezu perfekten Job. Ohne Nullrunde oder größere Patzer kamen wir durch die Prüfung und als mir Leistungsrichterin Beate Faust dann am Ende mitteilte: "Also ich komme auf 309 Punkte" schossen mir augenblicklich die Tränen in die Augen. Ich kann einfach nur WOW sagen. Ty, du bis der Obermegaknaller! Wie sollen wir das jemals toppen? Damit müssen wir unsere Obe-Karriere eigentlich an den Nagel hängen, jetzt kann es nur noch bergab gehen 😆 

Hier Tys Punkte:

2 Min Sitz 1 Min
Platz mit Abrufen
Freifolge Positionen a. d. Bew. Abrufen mit Steh und Platz Box Richtungs- apport Pylon, Apport und Sprung Identifizieren Distanz- kontrolle
10 10 9,5 10 9 10 9,5 9 10 10
x2 x2 x3 x3 x4 x4 x3 x4 x3 x4
20 20 28,5 30 36 40 28,5 36 30 40

Gesamt: 309/320 Punkte (V - 1. Platz von 5)

Zugegeben, ich selbst hätte uns an der ein oder anderen Stelle mehr abgezogen. Mit der DisKo war ich z.B. nicht zufrieden, die hat Ty selten so unsauber gemacht. Aber Leistungsrichterin Beate Faust hat bei allen Teams auch mal Fünfe gerade sein lassen und somit ist es ja auch wieder irgendwie okay und wir freuen uns einfach mal darüber! Wir erliefen den 1. Platz mit einem Abstand von über 50 Punkten zu Platz 2! Ich bin einfach unsagbar stolz auf unsere Leistung und das Ty so eine großartige Saison mit mir läuft. Ich freue mich schon richtig auf die DM im Oktober!

Hier könnt ihr euch nun noch Tys Video anschauen:

Dann gilt mein Dank natürlich dem ausrichtenden Verein, den Crazy Dogs Niederrhein. Es war ein langer Tag, aber es war schön bei euch 🙂 Und ein besonderes Dankeschön geht hier mal an meinen Mann Jakob, der uns sowohl Freitag als auch Samstag moralisch unterstützt und die Videos von unseren Läufen aufgenommen hat 🙂

Zum Schluss noch ein Foto von Quinn und Ty mit ihrem "Schleifenersatz". Für die Begleithunde gab es grün, für die Obe-Hunde die Farben der Wertnote, also rot bzw. pink für ein Vorzüglich 😆  Quinn hat Ty aber gnädigerweise schon angeboten, mit ihm zu tauschen 😆  😆  😆