Alle Artikel von Carina

So schnell vergeht die Zeit

Und da ist die Zeit schon wieder rum, 8 Wochen sind vorbei und Ende der Woche ziehen die ersten Banditen schon in ihr neues Zuhause. Alle haben nun ihre Menschen gefunden und machen sich nun nach und nach auf die Reise. Ich sehe dem mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen. Ja, die Zeit ist schon ganz schön anstrengend, aber auch so so schön. Ich werde die kleinen Verbrecher vermissen und hoffe auf ganz viele Fotos und Berichte der neuen Besitzer.

Wir haben unser Abschluss-Shooting gemacht, die Bilder finden sich wieder auf der B-Wurf-Seite. Aber das Gruppenbild darf hier natürlich auch nicht fehlen:

8 Wochen alt: Tavi, Pearl und Jane (oben), Annie (unten), Yobo und Bonny

Nun lassen wir hier die letzte aufregende Woche noch einmal Revue passieren: Am Mittwoch ging es zum Impfen und Chippen, die Bilder habe ich ja schon gezeigt. Am Samstag stand dann eine lange Autofahrt nach Dortmund zu Frau Dr. Brahm vom DOK zur Augenuntersuchung an. Die Hinfahrt hat nicht allen Welpen gefallen, einer hat bis zum Schluss durchgehalten und gejammert. Ich weiß aber nicht, wer es war 😆 Vor Ort waren sie dann aber super brav und haben alles über sich ergehen lassen. Das Ergebnis warn 12 perfekte, gesunde Augen 🥰

Am Sonntag kam dann unsere Zuchtwartin und auch da gab es nichts zu meckern. Alle haben ein korrektes Welpengebiss, Tavis Hoden sind da, wo sie sein sollen. Die Nabel sehen alle super aus. Eine Knickrute haben wir, aber das wusste ich ja schon seit der Geburt 😆 Und Quinn hat auch schon wieder ein gutes Gewicht und das Gesäuge ist toll zurückgebildet.

Dann bekamen die Welpen am Sonntag auch nochmal Besuch von einem Fremdhund, diesmal einem Pudel. Der sieht ja auch mal völlig anders aus als sie selbst. Sie haben das ganz toll gemacht. Waren neugierig und offen, aber nicht zu aufdringlich. Damit haben sie nun einen Labrador, einen Cattle Dog, einen fremden Aussie, einen Sheltie-Welpen und einen Pudel kennengelernt. Den Rest der Hundewelt dürfen ihnen dann die neuen Beistzer vorstellen 😆 

7 Wochen alt

Unsere B-anditen sind nun 7 Wochen alt und bald ist schon Zeit für den Auszug 😥 Daher mussten noch schnell schöne Fotos mit Mama und Papa her. Ihr findet sie wie immer auf der B-Wurf-Seite.

Jane und Pearl haben nun auch ihre Menschen gefunden 🙂

Die letzten 2 Wochen mit den Welpen vergehen immer wie im Flug. Wir haben jede Menge Termine und die Welpen erleben zu Zeit so viel. Zuerst gab es Besuch von Labbi Thor, der mehr Angst vor ihnen hatte als umgekehrt 😆  Nein im Ernst, sie waren nicht sehr beeindruckt von diesem kurzhaarigen Riesen 💪

Dann haben wir einen Ausflug zum Hundeplatz gemacht. Autofahren hat da schon recht gut geklappt, auf dem Hinweg wurde ein wenig gefiebst, den Rückweg meisterten sie schon wie Profis. Vor Ort waren die Welpenspielgeräte auch gar kein Problem und die fremde Umgebung hat die Welpen auch nicht beeindruckt. Richtig coole Socken, diese Banditen 😎 Dann haben sie dort auch noch ihre Halbschwester Lia aus unserem A-Wurf kennengelernt und fanden die auch ziemlich toll.

Heute ging es dann zum Tierarzt zum Chippen und Impfen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Tierärztin Ellen Thein! Auch das haben die Welpis (mit einer männlichen Ausnahme 😆 ) ganz tapfer ertragen. Das Praxis-Team war auf jeden Fall recht angetan von den Zwergen. Und auch in der Praxis durfte der Hundekontakt nicht fehlen und so lernten sie die 14 Wochen alte Sheltie-Hündin der Tierärztin kennen. Von der Größe her passte es, nur waren unsere Welpen schon ein gutes Kilo schwerer 🤭 Da zeigte unser Hahn im Korb sich dann wieder von seiner besten Seite und flirtete die kleine Maus an und versuchte sie zum Spielen zu animieren 🥰

Zuhause wurde dann kurz ausgeruht, bevor dann das komische weiße Zeug, das da vom Himmel fiel, begutachtet wurde. 😆 

WANTED

Nun ist der B-Wurf 6 Wochen alt - das niedlichste Alter, wie ich finde! Und so gibt es neue Einzelbilder auf der B-Wurf-Seite. Die Welpen sind toll - total neugierig, aufgeweckt, offen und menschenbezogen. Sie testen sich natürlich aus, die Spiele mit den Geschwistern werden rauer und auch beim Menschen wird hin und wieder "nachgefragt" 😆 

Es steht nun auch fest, wer wo hinziehen wird und wer demnach noch auf der Suche nach seiner perfekten Familie ist: Die B-anditen Jane und Pearl suchen noch nach der passenden Familie. Lest bitte auch auf der Welpenseite, welche Anforderungen wir an unsere Welpenkäufer stellen. Ich gebe beide Mädels NICHT als Sofahunde oder nur zum Spazierengehen ab. Sie bringen soviel Potential mit und verdienen eine entsprechende Förderung.

 

Janes Motto ist "Mitten drin, statt nur dabei". Sie ist immer eine der ersten, die neue Orte oder Gegenstände erkundet. Sie ist sehr neugierig und sicher mit den Umweltreizen, die sich hier bisher so bieten. Sie weiß durchaus, was sie will und was sie nicht will, ist dem Menschen aber sehr zugewandt und wünscht sich liebevolle, aber konsequente Menschen. Sie hat Power ohne Ende und sollte im Hundesport oder Ähnlichem gearbeitet werden. Sie ist eine selbstbewusste Hündin, aber nicht streitsüchtig. Ihren Geschwistern gegenüber kann sie sich problemlos behaupten. Weitere Hunde im Haushalt sollten kein Problem. sein Auch mit unseren Kindern ist sie sehr sicher und nett.

Pearl - oder auch Mini-Quinn. Wenn zwar nicht optisch, aber dafür charakterlich 😆 Pearl weiß, was sie will. Wenn sie schlafen will, dann schläft sie, wenn sie rennen will, dann rennt sie - gerne auch außerhalb des Welpengeheges. Sie macht ihrer Namensgeberin alle Ehre und ist unsere Ausbrecherkönigin. Dann flitzt sie auch ganz alleine durch den großen Garten. Sie hat definitiv genügend Selbstbewusstsein und ist ebenfalls sicher mit Umweltreizen. Aber sie benötigt eine konsequente Führung, gerne von Menschen mit Hundeerfahrung, die in der Lage sind, ihr Grenzen zu setzen. Pearl kann ihren Geschwistern gegenüber schon mal ordentlich austeilen, sie sollte (wenn schon Hunde im Haushalt leben) eher zu souveränen Hunden, die sich von ihr nicht die Butter vom Brot nehmen lassen, aber auch keine Raufer sind. Auch Pearl kennt Kinder und hat absolut keine Probleme damit. Für Pearl würde ich mir ebenfalls wünschen, dass man sie im Hundesport fördert.

 

5 Wochen

Gestern wurden unsere B-anditen schon 5 Wochen alt. Da Rosenmontag war, musste das natürlich gebührend gefeiert werden 🥳 Somit gibt es tolle 5-Wochen-Konfetti-Luftschlangen-Einzelfotos auf der B-Wurf-Seite. Hier ein kleiner Vorgeschmack 🙂

Die B-anditen machen sich echt toll. Man sieht deutliche Unterschiede bei den Charakteren, aber alle sind sehr aufgeschlossen, menschenbezogen und verrückt nach unseren Kindern. Wir suchen nach wie vor für zwei Hündinnen die RICHTIGEN Menschen. Lest euch dazu bitte unsere Anforderungen an unsere Wepenkäufer durch (Welpenseite --> runterscrollen zum Thema Welpenvergabe). Das sind keine Hunde zum "nur spazieren gehen"!

Es geht zwar seit einer Woche täglich mehrfach in den Garten, aber das Wetter spielt leider nicht wirklich mit, so dass der Aufenthalt meist kurz ist und ich auch noch keine Gelegenheit zum Fotografieren draußen hatte. Dafür bemühe ich mich, den Welpenbereich drinnen täglich etwas zu verändern und den Welpen verschiedene Reize anzubieten. Hier ein paar Impressionen der letzten Woche:

 

Halbzeit

Gestern wurden die Banditen 4 Wochen alt und so gibt es, passend zum heutigen Valentinstag, neue Einzelfotos auf der B-Wurf-Seite.

Damit ist nun schon Halbzeit 😥 Hier tollen mittlerweile richtige kleine Hunde durch den Welpenauslauf. Es wird gespielt und geknurrt, geklettert und alles erkundet. Alle sechs sind super aufgeschlossen und neugierig. Der erste Besuch war am Wochenende da und alle zeigten sich total menschenbezogen und nett.

Seit letzter Woche gibt es die erste feste Nahrung und die Welpen LIEBEN es. Bei manchen der Mädels musste ich echt auf meine Finger aufpassen. Gestern sind wir zur Feier des Tages zum ersten Mal mut den Welpen raus gegangen und auch da waren alle recht unerschrocken und sind einfach den Großen hinterher 😆 

Hier ein paar Impressionen der letzten Woche:

Happy 2nd Birthday!

Kaum zu glauben, aber heute feiert mein A-Wurf schon seinen 2. Geburtstag!

Meine lieben Abenteurer, ich wünsche euch zu eurem Ehrentag alles Gute, viele Leckerchen und einen wunderschönen Tag mit euren Menschen. Nun seid ihr (fast) erwachsen 😅 Lasst es euch bloß nicht anmerken 🤭

Vielen Dank an meine tollen Welpenkäufer, dass ihr meinen Abenteurern ein schönes Zuhause gebt und für euer Engagement! Das ist nicht selbstverständlich. An dieser Stelle möchte ich nochmal betonen, dass mittlerweile ALLE 8 Welpen des A-Wurfs mit top Ergebnissen ausgewertet wurden. Und die ersten haben auch schon ihre sportliche Prüfungskarriere gestartet. Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß und Erfolg bei allem, was ihr euch vornehmt!

Besonders fette Glückwünsche gehen natürlich an meine Stella. 2 Jahre und kein bisschen weise 😅 Aber noch gestern wurde ich daran erinnert, nachsichtiger mit ihr zu sein. Wie oft schimpfe ich über sie, weil sie es mir nicht so einfach macht. Weil sie nicht so "funktioniert", wie ich es mir unterwegs mit 4 Hunden und 2 Kindern wünschen würde. Aber wie einfach ist es denn für Stella? So als Hund Nummer 4? Wir Menschen neigen einfach dazu, zu viele Dinge als selbstverständlich anzusehen. Nur weil ich mit Drover und Ty zwei extrem einfache Aussies habe, kann ich sie nicht als Maßstab nehmen. Und erst recht nicht erwarten, dass Stella genauso easy going ist. Hat sie doch als "Nummer 4", oder mit den Kindern sogar "Nummer 6", deutlich weniger Aufmerksamkeit, gerade in ihrem jungen Alter bekommen, als die Jungs damals (jetzt fühle ich mich alt). Man kommt einfach nicht umhin, zu vergleichen, aber fair ist es nicht. Und Vieles vergisst/verdrängt man auch. Wie ich mich mit Quinn auseinandersetzen musste. Wie stur und dickköpfig sie als junger Hund war. Wie ich dafür arbeiten musste, dass sie heute so eine tolle, wirklich zuverlässige Hündin ist.

Aber zurück zu Stella. Ja, sie hat ihre Baustellen. Die da wären fremde Hunde. Sie findet die einfach sch*** und ich denke, dass wird sich auch niemals ändern, egal wie sehr ich mich darüber ärgere. Aber sie ist auch ERST 2 Jahre alt, was für einen Aussie noch lange nicht erwachsen ist, auch wenn ich das oben scherzhaft schrieb... Wir müssen einfach an ihrer Gelassenheit arbeiten *hust*. Und da wären wir wieder beim Thema: "Man bekommt immer den Hund den man braucht". Ja, auch ich muss gelassener werden. Geduldiger werden. Und vor allem es auch mal schaffen, Fünfe gerade sein zu lassen. Ich habe unglaublich hohe Ansprüche an mich, aber auch an mein Rudel. Mit 4 Hunden MUSS es einfach funktionieren. Aber vielleicht sollte ich mich öfter darauf besinnen, dass zu 99 % der Zeit ja auch alles "funktioniert". Im Haus, mit unseren Kindern, ist Stella ein Traumhund. Sie ist so vorsichtig und sanft mit ihnen. Und auch mit den Welpen, die wir gerade hier haben. Sie fügt sich so problemlos in das Rudel ein. Sie bemüht sich so sehr, mir alles recht zu machen, obwohl sie immer nur einen Teil der Aufmerksamkeit bekommt. Und auch draußen kann ich sie fast immer frei laufen lassen, weil ich weiß, dass ich sie immer abrufen kann, egal ob bei Wild- oder Hundesichtung. Nur in der Hundebegegnung selbst leine ich sie halt an, weil ich ihr nicht zu 100 % vertraue. Aber liegt das nun an ihr oder mir? Wir haben auf jeden Fall noch ein paar Aufgaben vor uns im nächsten Jahr. Aber ich bin mir sicher, dass wir auch das hinbekommen werden 🙂

3 Wochen alt

Heute sind die Banditen schon 3 Wochen alt 🥹 und es werden langsam kleine Hunde. Der Gang ist schon deutlich sicherer geworden und sie fangen an, miteinander zu spielen. Die erste Wurmkur haben sie auch überstanden, fanden sie eklig. Ansonsten nehmen sie weiterhin gut zu und lassen das tägliche Wiegen cool über sich ergehen. Im Laufe der Woche bekommen sie ihre erste feste Nahrung. Quinn wird es mir danken 😅

Auf der B-Wurf-Seite gibt es neue Einzelbilder. Hier ein paar Impressionen der letzten Woche:

Meilensteine

Heute sind unsere Banditen schon 2 Wochen alt. Zur Feier des Tages gibt es wieder neue Einzelfotos 🙂

Was ist in der letzten Woche passiert? Mittlerweile haben alle die Augen geöffnet und es kommt ein wenig mehr Bewegung in die Wurfkiste. Die ersten Gehversuche werden gestartet, aber die dicken Hintern wollen nicht so recht 😆 Apropos dicke Hintern: Alle nehmen seeeehr gut zu und wachsen prächtig.

Es zeigen sich erste Unterschiede bei den Charakteren in bestimmten Situationen, zum Beispiel beim Krallenschneiden oder generell beim Hochnehmen, Begutachten und Schmusen. Ich bin gespannt, ob sich meine ersten Eindrücke bestätigen werden.

Heute war dann auch unsere Zuchtwartin zur Wurferstbesichtigung da und es gab nichts zu beanstanden 🙂

Wir haben nach wie vor zwei Hündinnen frei. Wir suchen sportliche Zuhause bei lieben, aber konsequenten Menschen. Wir sind recht wählerisch bei unseren neuen Welpeneltern, aber wenn ihr den Punkt Welpenvergabe auf der Welpenseite gelesen habt und meint, dass ein Laughing Drover's Aussie zu euch passen könnte, dann meldet euch gerne bei mir, ich beiße auch nicht 🙂

1 Woche alt

Nun ist unser B-Wurf eine Woche alt und es gibt neue Einzelfotos der Welpen auf der B-Wurf Seite. Die kleinen Banditen entwickeln sich super, die ersten beiden haben ihr Geburtsgewicht heute bereits verdoppelt.

Hier ein paar Impressionen aus der vergangenen Woche:

Hundesportlich ambitionierte Hündinneninteressenten dürfen sich gern noch bei mir melden 🙂

Puppy-Spam

Hach, ich bin mal wieder ziemich verliebt in unsere Zwerge! Daher hier ein paar Bilder der letzten zwei Tage. Quinn ist eine super Mutter, total instinktsicher aber auch sehr entspannt mit unseren Kiddis, die natürlich auch total fasziniert von den Welpen sind. Nur die anderen Hunde dürfen noch nicht ins Welpenzimmer, da ist Quinn ziemlich deutlich 😆 Aber das ändert sich mit Sicherheit auch wieder, wenn die Zwerge etwas größer sind. War beim letzten Wurf auch so 🙂