DEAR VAGABOND'S EQUINOX

Australian Shepherd
Black w Hündin
geb. am 12.01.2018

Züchterin: Martina Stöcker (Dear Vagabond Kennel)
CASD (VDH/FCI) und ASCA Papiere
COI: 8,41 (auf 10 Generationen)

lange Rute
50 cm / 17,7 kg
vollst. korr. Scherengebiss
Hüften, Ellbogen zu jung
Welpen-Augenuntersuchung frei
CEA/CH genetisch frei/kein Träger durch Eltern
PRA genetisch frei/kein Träger durch Eltern
Katarakt (HC/HSF4) genetisch frei, kein Träger durch Eltern
MDR1-Defekt normal (+/+) durch Eltern
DM (Degenerative Myelopathie) frei/kein Träger durch Eltern

 

PEDIGREE FAMILIE SPORT SHOW ENTWICKLUNG WELPENTAGEBUCH

 

"Starke Mädchen haben nicht nur schöne Augen. Starke Mädchen haben Phantasie und Mut."

Quinn - meine Wunschhündin...

Seit ich Quinns Mutter Limit im Alter von 4 Monaten zum ersten Mal sah, war ich verliebt in das kleine schwarz-weiße Teil! Sie ist eine sehr korrekte, wunderschöne Hündin mit viel Temperament, nichts für Schlaftabletten 😀 Quinns Vater Jagger stammt ursprünglich aus einer ASCA-Zucht und hat mir auch immer wahnsinnig gut gefallen. Er ist ebenfalls ein sehr korrekter Rüde, der sich sogar schon bei den Pre-Shows der ASCA Nationals erfolgreich präsentieren konnte. Aber noch wichtiger ist, dass er ein sehr ausgeglichener und sicherer Rüde ist. Ich habe mich sehr gefreut, dass er 2017 mit seiner Züchterin und dem Rest des Rudels in den CASD eingetreten ist und Martina ihn als Deckrüden für diesen Wurf auswählte. Und so hat es nach langer Zeit endlich geklappt und meine kleine Wunschhündin aus dieser tollen Verpaarung konnte bei uns einziehen.

4weeks   5weeks1  

Quinn war von Anfang an einfach präsent, war sie doch anfangs immer die Lauteste, Madame Krawallschachtel und mit allem die Erste. Sie startete mit 3 Tagen die ersten Gehversuche, hatte als Erste die Augen offen und jedes neue Hindernis, jedes Spielzeug und natürlich auch jeder Mensch wurde von ihr zuerst erkundet. Ich bin so glücklich, dass ich ihre Entwicklung so nah miterleben durfte.

Quinn ist eine sehr offene und selbstbewusste kleine Lady. Sie erinnert mich sehr an Drover als Welpe, ist nur noch viel forscher und frecher (oder ich habe einfach vergessen, wie schlimm Drover war... 🙄 ) Sie ist super neugierig und muss sich alles ansehen. Dabei hat sie so viele "tolle" Ideen, dass sie sich schnell den Spitznamen "the Brain" einhandelte. Quinn liebt Menschen und spielt mega gut. Sie hat schon eine tolle Bindung zu mir aufgebaut und ist zunehmend gesprächsbereit 😆

IMG_8583     

Mit den Jungs versteht sie sich super. Sie ist von Anfang an sehr selbstbewusst und offen auf die beiden zugegegangen und suchte immer wieder Kontakt. Zuerst fanden sie das doof, aber dann hatte sie die beiden sehr schnell um die Pfote gewickelt und nun genießt sie Narrenfreiheit 🙄  Zu fremden Hunden ist sie grundsätzlich freundlich, allerdings hat sie wohl das Mobber-Gen 🙄 

IMG_8181   IMG_8924  

Im Obedience zeigt sie ganz tolle Ansätze. Sie ist super clever und lernt sehr schnell. Wenn wir etwas Neues machen, weiß sie meist bereits in der zweiten Trainingseinheit, was sie machen soll. Sie freut sich schon riesig, wenn wir auf den Platz gehen und lässt sich dann auch von nichts und niemandem ablenken. Sie zeigt ein gutes Körper- und Balancegefühl, einen schönen Beutetrieb und viel will to please.

Benannt ist Quinn nach Harley Quinn (oder auch Dr. Quinzel - einer ihrer vielen Spitznamen). Da konnte ja nix Vernünftiges bei rauskommen 😆