Guten Rutsch ins Jahr 2020!

Es ist der 31. Dezember und wie jedes Jahr ist es an der Zeit für einen kurzen Jahresrückblick.

Alles in allem war es ein tolles Jahr. Uns, unseren Familien und damit eingeschlossen natürlich auch unseren Hunden geht es gut, wir sind gesund und haben ein wundervolles Zuhause. Und zur Krönung erwarten wir Anfang nächsten Jahres unser erstes Kind 🥰 Diese Nachricht war wohl auch definitiv das Highlight unseres Jahres. Aber was ist sonst so passiert?

Das Großprojekt unseres Hauses neigt sich mehr und mehr dem "Ende" zu, soweit man das bei einem alten Bauernhaus so sagen kann. Das Kinderzimmer ist nun auch fast fertig und vor allem die Gartengestaltung *hust* (aus Buckelacker wurde eine einigermaßen gerade Rasenfläche 😆 ) hat dieses Jahr die meiste Zeit in Anspruch genommen. Da wird es nächstes Jahr auch definitiv noch weiter gehen.

Aber da das hier ja eine Hundeseite ist, soll es an dieser Stelle es vor allem noch einmal um einen Rückblick auf unser "Hundejahr 2019" gehen:

In diesem Jahr hatte ich sehr viele Anfragen für Ty und so hat es auch einen Wurf und seine ersten Welpen gegeben. Aber auch Quinn kommt der Zuchtzulassung mit großen Schritten näher. Sie hat in diesem Jahr einige sehr schöne Ausstellungsergebnisse heim gebracht und die Körung mit Bravour bestanden. Aber viel wichtiger sind ihre exzellenten Gesundheitsauswertungen. Wenn bei der nächsten Augenuntersuchung im Frühling alles gut ist, können wir die Zuchtzulassung und dann auch endlich unseren Zwinger beantragen. So wird 2020 zuchttechnisch wohl im Zeichen des Papierkram stehen 😆 Wir werden euch hier auf dem Laufenenden halten und euch rechtzeitig über unsere weiteren Pläne informieren 😉

Aber nun zum Sport, zuerst zu meinem Hasen: Drover hat ein ruhiges Sportjahr hinter sich, nachdem er sich mit seinem letzten Start in der Klasse 3 im April aus dem Obedience verabschiedet hatte. So ist er ansonsten in diesem Jahr tatsächlich nur zwei mal im VDH Rally an den Start gegangen. Er hatte auf beiden Turnieren viel Spaß und trainiert natürlich auch weiterhin fleißig. So ist tatsächlich nächstes Jahr ein kleines "Obedience-Comeback" in der neuen Senioren Klasse geplant  💪 Und ich denke auch im Rally wird es Zeit für die Senioren. Drover ist glücklicherweise noch sehr fit, aber anstrengende Tage merkt man ihm nun abends doch langsam an und die Sprünge möchte ich ihm einfach nicht mehr zumuten. Hauptsache er hat weiterhin so viel Spaß an der Arbeit, da ist es ihm auch egal, ob und in welcher Prüfungsstufe er läuft.

Dann zu meiner Prinzessin: Quinn hat ein mega Jahr hinter sich, das übersieht man immer so leicht, finde ich. Sie ist noch keine 2 Jahre alt und hat dieses Jahr schon wirklich viel erreicht. Im ASCA Rally konnte sie sich bereits den RNX Titel (4 Starts) mit super Punkten und ein Leg für den RAX erlaufen (1 Start). Aber auch im VDH war sie fleißig unterwegs. So schafften wir im ersten Anlauf die olle BH und je beim ersten Versuch im Rally die Beginner und die Klasse 1 mit 100 bzw. 99 Punkten! Damit sind wir schon bei 8 Turnierstarts in diesem ersten Jahr! Und ich dachte, ich würde es langsam angehen mit ihr 😳 Wobei man dazu natürlich sagen muss, das ein Rally Start nicht mit einem Obe-Turnier vergleichbar ist und der Druck bzw. die nötige Sicherheit und Ausdauer im Obedience noch einmal eine ganz andere ist. So habe ich mir mit unserer Beginner dann wirklich Zeit gelassen und sehr viel Mühe in eine ordentliche Turniervorbereitung gesteckt. Der Lohn war dann eine grandiose Beginner Prüfung mit 309,5 Punkten im November! Was bin ich stolz auf meine Motte 🥰 Im nächsten Jahr wird es dann natürlich durch das Baby erwartungsgemäß etwas ruhiger. Im ASCA möchte ich eigentlich nur unseren RAX fertig machen, im Obe steht die Klasse 1 auf dem Programm. Vielleicht schaffen wir ja bis zur Verbandsmeisterschaft noch zwei Qualis zu laufen, dann könnten wir diese erste Meisterschaft schon mal mitnehmen, aber das entscheide ich spontan 🙂

Und dann last but not least zu meinem unglaublichen Super-Ty-lchen 😍 Was Ty in diesem Jahr geleistet hat, ist für mich einfach nur grandios. Er hat das ganze Jahr über so unglaublich gute, konstante Leistungen im Obedience gezeigt, völlig egal ob Schnee, Regen oder Hitze, Vereinsturnier oder Meisterschaft, gut oder schlecht gelauntes Frauchen 😆 Wobei ein souveränes Frauchen schon extrem hilfreich ist, vor allem, wenn es sich nicht im Turnier verläuft *hust* (ich brauche noch eine Weile, um darüber hinweg zu kommen...) So hat Ty, außer bei meinem Ausrutscher (Punkte gingen auf meine Kappe), das ganze Jahr über nur vorzügliche Leistungen gezeigt. Auf der Verbandsmeisterschaft wurde er Zweiter und auf der dhv Deutschen Meisterschaft erliefen wir Platz 9 bei starker Konkurrenz! Ich hoffe sehr, dass wir im nächsten Jahr daran anschließen und noch eine Weile auf diesem Niveau laufen können - auch mit Baby. Auch Ty wird im ASCA nächstes Jahr kürzer treten. Es fehlt nicht mehr viel zum RTCH und sobald der geschafft ist, lassen wir das ASCA Rally bleiben - ist teuer genug 😆  Irgendwann möchte ich mich mit ihm noch im ASCA Obedience in Utility versuchen, aber das steht erst mal nicht für nächstes Jahr an.

Aber auch neben all den Erfolgen, die ich mit meinen Hunden feiern darf, ist es am wichtigsten, dass sie ein Teil unserer Familie sind und es im Alltag so unproblematisch und harmonisch mit ihnen läuft. Ich kann mich auf alle drei (gut, Quinn vielleicht mit kleinen Abstrichen 😆 ) 100 % verlassen. Und so freue ich mich unbesorgt auf den nächsten Lebensabschnitt, der unserer zwei- und vierbeinigen Familie nun bevor steht. Ich möchte mich bei allen bedanken, die uns in diesem Jahr begleitet und unterstützt haben: Unseren Trainingspartnern und wunderbaren Seminarleitern, die maßgeblich mit zu unseren sportlichen Erfolgen in diesem Jahr beigetragen haben, unseren Freunden und Bekannten, für liebe Ratschläge, viele Nachrichten und Telefonate, tolle Treffen und schöne gemeinsame Tage und natürlich unseren Familien, die immer für uns da sind, sich mit uns freuen und uns unterstützen. Ich freue mich auf ein wunderbares neues Jahr mit euch allen mit vielen neuen Erfahrungen. Also, macht es gut und rutscht gut rein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.